Fussball Landesliga

Die Luft bei den Weilheimern ist endgültig raus

Fußball Landesligist TSVW verliert 0:1 beim abstiegsgefährdeten FV 09 Nürtingen und kann Relegationsplatz zwei wohl endgültig abhaken. Von Peter Eidemüller

Umsonst bemüht: Martin Kirschmann und die TSVW-Kicker haben gestern in Nürtingen verloren. Foto: Ralf Just
Umsonst bemüht: Martin Kirschmann und die TSVW-Kicker haben gestern in Nürtingen verloren. Foto: Ralf Just

Hätte, Wenn und Aber haben im Sport keinen Platz. Auch im Fußball ist der Konjunktiv kein Ersatz für Erfolg – was hilft es den Weilheimer Landesligakickern, darüber zu spekulieren, was ein Sieg gestern Abend beim FV 09 Nürtingen nicht noch an Energie im Kampf um Platz zwei hätte auslösen können? Oder ob ein Dreier auf dem Wörth den ärgsten TSVW-Relegationskonkurrenten aus Heiningen, der erst morgen in Hofherrnweiler ran muss, nicht doch vielleicht unter Druck gesetzt hätte?
Egal, denn statt den Rückstand auf den FCH vorübergehend auf drei Punkte zu verkürzen, dürften sich die Weilheimer nach Beendigung des 27. Spieltags am Sonntag endgültig damit abfinden müssen, dass sie ihre Verbandsligaträume ma l wieder begraben können.
Gemessen am gestrigen Auftritt beim abstiegsbedrohten Lokalrivalen vom Neckar ist das kein Wunder. Die Luft bei den Limburgstädtern ist spätestens seit dem ernüchternden 1:3 vergangenen Sonntag gegen Hofherrnweiler raus. Gegen Nürtingen waren die Weilheimer zwar stets bemüht, konnten sich jedoch kaum zwingende Torchancen erarbeiten.
Allerdings machten es die ums sportliche Überleben in der Liga kämpfenden Gastgeber dem TSVW auch nicht leicht, im Gegenteil. Nürtingen verteidigte vor allem in der zweiten Halbzeit, als die Weilheimer ihren Druck zu erhöhen versuchten, clever. Die Taktik von 09-Trainer Daniel Teufel, auf Konter zu lauern, ging auf. In der 72. Minute verwertete Alex König nach einem langen Pass über die weit aufgerückten Gäste den Ball zum umjubelten 1:0 für die Hausherren. „Die haben das geschickt gemacht und unterm Strich auch verdient gewonnen“, musste TSVW-Trainer Chris Eisenhardt den Sieg der Nürtinger, die damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht haben, anerkennen.
Keeper Hekele erneut top
Bestnoten verdiente sich dabei einmal mehr Keeper Florian Hekele. Nachdem er beim 1:1 vergangenen Sonntag gegen Echterdingen bereits mit einem gehaltenen Elfmeter geglänzt hatte, war der 09-Schlussmann auch gestern wieder ein sicherer Rückhalt – Hekele entschärfte sowohl einen Freistoß von Christoph Bauer (70.), als auch einen Schuss von Yücel Uluköyli (75.).


Anzeige