Fussball Landesliga

Erster Dämpfer gleich nach dem Start

Frauenfußball Landesligist TSV Wendlingen kassiert in Erdmannhausen nach einer 2:0-Führung noch den Ausgleich.

TSV-Trainer Simon Heller Foto: Markus Brändli
TSV-Trainer Simon Heller Foto: Markus Brändli

Erdmannhausen. Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Wendlingen haben am Sonntag gleich zum Saisonstart ihre erste Enttäuschung erlebt. Bei den Biegelkickern Erdmannhausen kam die Mannschaft von Trainer Simon Heller bei strömendem Regen nur zu einem 2:2.

Dabei waren die Gäste zu Beginn der Begegnung spielerisch klar überlegen und hatten bereits nach fünf Minuten ihre erste große Chance, als Hanna Schmidt mit ihrem Schuss am Pfosten scheiterte. Eine verpasste Gelegenheit, die im Gegenzug beinahe bestraft worden wäre: Nach einem schnellen Konter verfehlte der Ball das Wendlinger Gehäuse nur knapp. Nur zwei Minuten später belohnte sich der TSV für seine gute Anfangsphase. Nach einem schönen Pass von Alina Witzler in den Strafraum zirkelte Hanna Schmidt den Ball zum 1:0 ins linke untere Eck.

Der zweite Wendlinger Treffer fiel nach knapp einer halben Stunde durch Franziska Richter nach einem Eckball. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste das Spiel sicher im Griff. Doch kleine Fehler und Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft brachten die Biegelkicker besser ins Spiel. Laura Greiner bestrafte die Nachlässigkeiten mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 34. Minute, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.

Nach der Pause taten sich die favorisierten Gäste unerwartet schwer, den eigenen Rhythmus zu finden. Dadurch ergaben sich immer wieder gute Chancen für das Team aus Erdmannhausen, die zunächst jedoch ungenutzt blieben. Allerdings hatte auch Wendlingen Gelegenheit, das Spiel in dieser Phase für sich zu entscheiden und mit dem dritten Treffer alles klarzumachen. Die beste hatte Leonie Hammley in der 66. Minute und kurz darauf Alina Witzler, die mit ihrem Schuss das Tor nur knapp verfehlte.

Besser machten es die Gastgeberinnen neun Minuten vor Ende der regulären Spielzeit: Nach einem Foul am Wendlinger Strafraum verwandelte Mandy Celik anschließend den direkt getretenen Freistoß sehenswert zum 2:2-Ausgleich. Danach warfen die Wendlingerinnen zwar noch einmal alles nach vorne und riskierten viel. Am Ende der Partie mussten sie sich allerdings mit einem enttäuschenden Punkt zufrieden geben. Nächste Gelegenheit zum ersten Saisonerfolg ist am kommenden Sonntag: Dann ist die SpVgg Gröningen-Satteldorf ab 13 Uhr zu Gast im Wendlinger Speck. us

Spielstenogramm

FC Biegelkicker Erdmannhausen: Runkel - Sinn (75. Klein), Schäfer, Lieb (46. Schulz), Löffler (58. Götz) - Schlipf, Celik (90. Drexler), Hofmann, Meßthaler - Greiner, Gogel

TSV Wendlingen: Kurutz - Müller (71. Maier), Richter, Brüning - Schöne, Schaible, Sanzi (45. Gerlinger), Hammley, Schmidt - Witzler (85. Faßbender), Streicher (62. Schöffmann)

Tore: 0:1 Schmidt (9.), 0:2 Richter (28.), 1:2 Greiner (34.), 2:2 Celik (81.)

Gelbe Karten: Schaible, Schöffmann

Schiedsrichter: Andre Siedler

Zuschauer: 75

Anzeige