Fussball Landesliga

Viele Chancen, aber nur der halbe Ertrag

Frauenfußball Landesligist TSV Wendlingen muss sich gegen den Tabellenzweiten mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Wendlingen. Viertes Heimspiel und wieder kein Sieg. Die Landesliga-Fußballerinnen des TSV Wendlingen mussten sich gestern gegen den FC Biegelkicker Erdmannhausen mit einem 1:1 begnügen. Gegen den Tabellenzweiten fühlte sich der Punktgewinn jedoch beinahe wie ein Sieg an.

Bereits nach fünf Minuten waren die Gastgeberinnen nach einer Flanke von Schmidt in den Strafraum durch Alina Witzler in Führung gegangen. Auch danach waren es die Lauterstädterinnen, die das Spiel klar dominierten und sich viele Torchancen erarbeiteten. Die besten davon durch Melanie Schöffmann, die das Tor nur knapp verfehlte und Lisa Wager, die an Torhüterin Alina Runkel scheiterte. Dann waren es allerdings die Gäste, denen in der 32. Minute durch einen Schuss aus der zweiten Reihe von Laura Greiner der 1:1-Ausgleich gelang. Wendlingen hatte weiterhin die größeren Torchancen, die Gäste warteten auf Kontermöglichkeiten.

In der zweiten Halbzeit blieben Chancen bis zur 65. Minute Mangelware. Die beste hatte wiederum Melanie Schöffmann mit einem Schuss aus 20 Metern, den Torhüterin Alina Runkel jedoch über die Latte lenken konnte. Dabei blieb es. Ärgerlich aus Wendlinger Sicht: Wieder kein voller Ertrag, obwohl die Mannschaft das Spiel über weite Strecken dominierte und sich die klareren Torchancen erarbeitete. lw/ust

Spielstenogramm

TSV Wendlingen: Kurutz - Schmid, Richter, Stahl, Schaible - Streicher (46. Haußmann), Schöffmann, Gerlinger, Schmidt - Witzler (67. Schöne), Wager (82. Maier)

FC Biegelkicker Erdmannhausen: Runkel, Sinn, Sommer, Celik (74. Dierolf), Hofmann, Meßthaler (30. Greiner), Schneider, Baßler, Baier, Klein, Gogel

Tore: 1:0 (5.) Witzler, 1:1 (32.) Greiner

Gelbe Karten: Sinn, Schaible

Schiedsrichter: Philipp Lehmann (Aichtal-Grötzingen)

Zuschauer: 60

Anzeige