Fussball

„Alle Neune“ für die TSVW-Kicker

Eislingen. Ein wahres Schützenfest hat Fußball-Bezirksligist TSV Weilheim in seinem dritten Testspiel gefeiert. Die Limburgstädter besiegten den B-Ligisten KSG Eislingen mit 9:0. „Das war kein richtiger Gradmesser, dennoch muss man neun Tore auch erst einmal erzielen“, resümierte TSVW-Trainer Benjamin Geiger.

Nach der ersten Hälfte war mit solch einem hohen Endergebnis nicht zu rechnen. Der Bezirksligist führte durch ein sehenswertes Freistoßtor von Julian Gundelsweiler nur mit 1:0. Bei besserer Chancenverwertung wären mehr Tore möglich gewesen. Die beste Chance vergab Cagatay Ayyildiz, als er mit einem Foulelfmeter an Eislingens Torwart Sebastian Wolak scheiterte. In der zweiten Hälfte brachte der TSVW-Coach insgesamt zehn frische Spieler. Dies hatte auch Auswirkungen auf den Spielverlauf, denn nach und nach gingen den vom ehemaligen Weilheimer Markus Schweizer gecoachten Eislingern die Kräfte aus. „Am Ende waren die stehend K.o.“, meinte Geiger.

Die restlichen Weilheimer Tore erzielten Julian Kulinsky (2), Denis Muratovic (2), Marco Liphafsky (2), Salih Egrlic und Fabio Brandner. kdl

Anzeige