Fussball

Beim TSV Ötlingen hat künftig ein Trainer-Duo das Sagen

Hat in Ötlingen ein weiteres Jahr gut lachen: Benedetto Savoca. Foto: Mirko Lehnen
Hat in Ötlingen ein weiteres Jahr gut lachen: Benedetto Savoca. Foto: Mirko Lehnen

Kirchheim. Im Rübholz sind die Planungen für die kommende Fußball-Saison in der Kreisliga B so gut wie abgeschlossen: Beide Mannschaften des TSV Ötlingen haben die Verträge mit ihren Trainern verlängert. „Wir sind mit der Arbeit unserer Coaches absolut zufrieden“, sagt TSVÖ-Spielleiter Marco Geißler. Bei der ersten Mannschaft wird es dennoch eine kleine Änderung geben: Der bisherige Co-Trainer Pasquale Spagnuolo wird künftig mit Benedetto Savoca gleichgestellt. Damit wird das Rübholz-Team ab sofort von einem Trainer-Duo gecoacht. „Pasquale hat während der Saison viele gute Dinge mit eingebracht, deshalb haben wir uns für ein gleichberechtigtes Trainerteam entschieden“, erklärt Geißler.

Auch in der zweiten Mannschaft setzt der TSVÖ auf Beständigkeit und verlängerte mit Coach Nikolaos Filios um ein weiteres Jahr. „Nikolaos arbeitet vor allem mit unseren jüngeren Spieler hervorragend zusammen“, sagt der Ötlinger Spielleiter. Zum Saisonabbruch hat Geißler derweil eine geteilte Meinung: „Wir waren gut drauf und hätten die Saison eigentlich gerne zu Ende gespielt, aber wir akzeptieren die Entscheidung. kdl


Anzeige