Fussball

Budenzauber in der Bodenbachgemeinde

Fußball Der TSV Notzingen richtet am Samstag zum dritten Mal ein Hallenturnier aus.

Alles im Griff und im Blick: Die Notzinger Turniermacher sind gewappnet für die dritte Auflage. Foto: Mirko Lehnen
Alles im Griff und im Blick: Die Notzinger Turniermacher sind gewappnet für die dritte Auflage. Foto: Mirko Lehnen

Notzingen. Das einzige Hallenfußballturnier der Teckregion findet am morgigen Samstag beim TSV Notzingen statt - dieses Mal unter ganz anderen Voraussetzungen: Statt wie bisher „nur“ Pokal zu verteilen, können die Notzinger erstmals Preisgelder ausschütten (siehe Infoartikel), nachdem Abteilungsleiter Michael Panknin mit Küstermann Immobilien einen potenten Sponsor gefunden hat.

Aussichtsreichste Anwärter auf den Sieg sind der FV 09 Nürtingen und der TSV Neckartailfingen. Darüber hinaus gehen zwei A-Ligisten (TV Kemnat und VfB Reichenbach) und zwölf B-Ligisten an den Start. Von denen rechnet sich der AC Catania Kirchheim gute Chancen aus. „Wir spielen in der Halle, um erfolgreich zu sein“, betont Spielertrainer Cosimo Attorre, der sein Team bis zum Beginn der Rückrundenvorbereitung bei insgesamt vier Hallenturnieren antreten lässt. Attorre: „Das ist besser, als einen Monat lang auf der faulen Haut zu liegen.“ Zudem haben die Catanesi versierte Techniker im Kader, die nicht nur des Spaßes wegen kicken: „Wenn wir in der Halle erfolgreich sind, können wir für den Verein auch ein bisschen Geld erspielen“, so Attorre.

Für die meisten anderen Vereine steht der Spaß im Vordergrund - zum Beispiel beim TSV Oberlenningen. Die Verantwortlichen unterm Wielandstein werden genauso wir der TSV Notzingen und der TV Kemnat mit zwei Mannschaften antreten. „Die Teilnahme meiner Spieler war freiwillig, aber weil so viele mitmachen wollten, treten wir gerne mit zwei Teams an“, sagt Oberlenningens Spielertrainer Hamit Geckin, der bereits am kommenden Montag mit der Vorbereitung für die Restrückrunde beginnen will.

Auch beim TSV Jesingen II war es kein Problem, hallenaffine Kicker zu finden. „Es haben sich ge- nügend Spieler bereit erklärt mit­zumachen“, freut sich Spielertrainer Daniel Maier, für den jedoch am wichtigsten ist, dass sich keiner seiner Akteure verletzt. „Das wäre der ganze Spaß einfach nicht wert.“Klaus-Dieter Leib

Ab zehn Uhr geht‘s in vier Gruppen rund

Die 16 Mannschaften des Notzinger Hallenturniers sind in vier Gruppen eingeteilt. Gruppe A: TSV Notzingen, SF Wernau, VfB Reichenbach, SGEH II; Gruppe B: TSV Notzingen II, TSV Plattenhardt II, TV Kemnat II, TG Kirchheim II; Gruppe C: TSV Oberlenningen, FV 09 Nürtingen, TSV Jesingen II, TV Kemnat; Gruppe D: TSV Oberlenningen II, AC Catania Kirchheim, 1.FC Frickenhausen II, TSV Neckartailfingen.

Die ersten beiden Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale. Die Vorrundenspiele beginnen am Samstag um 10 Uhr, das Viertelfinale startet um 15 Uhr, das Halbfinale fängt um 16 Uhr an und das Endspiel ist für 16.45 Uhr geplant.

850 Euro Preisgeld werden insgesamt ausgeschüttet. Der Sieger bekommt 500 Euro, der Zweitplatzierte 250 Euro und der Dritte 100 Euro. Für den Viertplatzierten gibt es einen Sachpreis. kdl

Anzeige