Fussball

Der erste Sieg macht Lust auf mehr

Fußball Die A-Junioren des VfL gewinnen zum Auftakt der Verbandsstaffel beim SKV Rutesheim ungefährdet mit 6:1.

Rutesheim. Über einen gelungenen Saisonstart in der Verbandsstaffel haben sich die A-Jugendfußballer des VfL Kirchheim gefreut. „Natürlich sind wir mit dem Ergebnis hoch zufrieden, das hat man der Mannschaft nach dem Spiel auch angemerkt“, berichtete Trainer Christopher Andrä nach dem 6:1-Sieg zum Auftakt beim SKV Rutesheim.

Beim VfL haben die Verantwortlichen in dieser Saison durchaus einen Platz in der oberen Tabellenhälfte im Blick. Von Druck aufgrund der hohen Anspruchshaltung war gegen den Nachwuchs des Verbandsligisten aus der Leonberger Ecke allerdings wenig zu spüren. Von Anfang an gefielen die Teckstädter mit einer enorm hohen Laufbereitschaft, frühem Stören in der gegnerischen Hälfte und einem guten Zweikampfverhalten. Das brachte viele Ballgewinne, einige Chancen und eine 3:0-Führung nach einer guten Viertelstunde dank der Treffer von Dario Pepe (8.) und Pascal Schwickert (13. und 16.). Ende der ersten Halbzeit wurden die Gäste dann allerdings ein wenig leichtsinnig und prompt fiel kurz vor der Pause nach einem Abstimmungsfehler das 1:3. Das Gegentor hatte aber ganz offensichtlich die Sinne wieder geschärft.

Überzahl genutzt

Zwar mühte sich Rutesheim nach dem Seitenwechsel um den Anschlusstreffer, doch ließ der VfL nur wenig zu. Das 4:1, das Schwickert mit seinem dritten Treffer erzielte in der 65. Minute war bereits die Vorentscheidung. Auch weil der SKV kurz danach eine Rote Karte kassierte (Justin Eberhardt) und von da an in Unterzahl spielte. Das nutzten die Blauen, um durch Turgay Yazici und Argjend Shalaj das halbe Dutzend noch vollzumachen. Trainer Christopher Andrä: „Gerade nach unserer etwas holprigen Vorbereitung war dieser klare Sieg enorm wichtig.“ pm

VfL Kirchheim: Kustermann - Gut, Müller, Narin, Schadt - Pepe (70. Flaig), Schmid, Böhringer (70. Yay), Schwickert (75. Martinjak) - Shalaj, Fejzuli (60. Yazici)

Landesstaffel-Auftakt geht verloren

Die B-Junioren des VfL Kirchheim sind in der Landesstaffel trotz einer 1:0-Führung mit einer Last-Minute-Niederlage in die Saison gestartet. 2:1 hieß es am Ende des Duells mit der TSG Tübingen. Dabei hatte Elyesa Isler nach 57 Minuten das 1:0 für die Gastgeber erzielt. Nils Temme glich für die Gäste aber bereits fünf Minuten später aus. In der Schlussminute entglitt dem ersatzgeschwächten VfL dann auch noch der eine Punkt, als Ismail Simsek für Tübingen den umjubelten und letztendlich auch verdienten Siegtreffer erzielte. pm

Anzeige