Fussball

Der VfL stürmt in die dritte Runde

Kirchheim. Weniger Mühe als erwartet hatte der VfL Kirchheim in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals. In einer einseitigen Begegnung kamen die Teckstädter am Mittwochabend gegen den A-Ligisten TV Hochdorf zu einem 7:3 (5:1)-Erfolg.

TVH-Trainer Uli Thon war‘s schnuppe: „Der Pokal interessiert mich nicht, ich habe mit Absicht auf fünf Stammspieler verzichtet.“ Das soll aber das gute VfL-Spiel nicht schmälern, denn fast alle Tore der Teckstädter wurden ansehnlich herausgespielt. Die Begegnung war praktisch nach der ersten Halbzeit entschieden, VfL-Coach Michel Forzano war vor allem mit dem ersten Durchgang zufrieden: „Ich habe meinen Jungs in der Halbzeitpause gesagt, wenn wir so weitermachen, können wir zehn Tore schießen.“ Im zweiten Durchgang wurden die VfL-Spieler leichtsinniger und kassierten noch zwei unnötige Gegentore. Tore: 1:0 Andreas Hiller (15.), 2:0 Benjamin Sigel (26.), 3:0 Andreas Hiller (33.), 4:0 Benjamin Sigel (38.), 4:1 Marcus Epple (44.), 5:1 Dominik Cseri (45.), 5:2 John Prerra Mendy (62.), 6:2 Dominik Cseri (63.), 7:2 Eigentor Nico Kaufmann (67.), 7:3 Eigentor Sascha Flegel (88.)kdl


Anzeige