Fussball

Dezimierte Weilheimer verlieren

Wendlingen. Fußball-Bezirksligist TSV Weilheim hat sein letztes Vorbereitungsspiel vor dem Saisonstart in zwei Wochen verloren. Beim TV Unterboihingen gab es eine 2:4 (2:1)-Niederlage.

Das Duell hatte aber wenig Aussagekraft, weil dem Weilheimer Trainer Benjamin Geiger nur sieben Feldspieler aus dem Kader der ersten Mannschaft zur Verfügung standen. Bereits am Freitag waren nur sieben Spieler im Training. Danach fiel einer verletzungsbedingt aus, weshalb das Samstagstraining abgesagt werden musste. Die Hoffnung, dass vier Urlaubsrückkehrer am Sonntag in Unterboihingen dabei sein könnten, erfüllte sich nicht. „Wenn ich bereits am Samstag gewusst hätte, dass nochmals so viele Leute ausfallen, hätte ich das Spiel abgesagt“, sagte Geiger.

Dennoch zeigte das ersatzgeschwächte Team vor allem in der ersten Halbzeit eine recht gute Leistung und führte durch zwei Tore von Max Kammerer mit 2:1. Im zweiten Durchgang ließen etwas die Kräfte nach. Trotz allem wäre der Ausgleich noch möglich gewesen, denn Salih Egrlic (54.) und Simon Kottmann (72.) hatten gute Möglichkeiten, für ein besseres Endresultat zu sorgen.kdl