Fussball

Die Kicker im Südbadischen sind bereits in der Winterpause

Ob und wann in Württemberg weitergespielt wird, ist noch offen. Im Nachbarverband hat man nun Tatsachen geschaffen. Foto: Heckel
Ob und wann in Württemberg weitergespielt wird, ist noch offen. Im Nachbarverband hat man nun Tatsachen geschaffen. Foto: Heckel

Stuttgart. Während die Fußballer in Württemberg noch immer hoffen, im Dezember den Spielbetrieb wieder aufzunehmen, befinden sich die Amateure in Südbaden bereits in der Winterpause. Der Südbadische Fußballverband (SBFV) hat beschlossen, die bis Ende November geltende Aussetzung des Spielbetriebs bis zum Jahresende zu verlängern.

Da den Vereinen vor der Wiederaufnahme eine Vorbereitungszeit von zwei Wochen zugesprochen werden müsste, bliebe so im Dezember nur ein kleines Zeitfenster für weitere Spiele. Wie und ab wann die Saison fortgesetzt wird, wird nun in den zuständigen Gremien des Verbands unter Einbeziehung der Vereine und der baden-württembergischen Nachbarverbände sowie unter Berücksichtigung der jeweiligen behördlichen Verfügungslage erarbeitet.

Der Württembergische Fußballverband (WFV) hat noch keine Entscheidung in dieser Hinsicht gefällt. In Stuttgart wird die Entscheidung der Politik abgewartet - die Ministerpräsidenten bewerten am 16. November die Corona-Lage neu. WFV-Sprecher Heiner Baumeister: „Wir schließen Stand jetzt nicht aus, dass im Dezember weitergespielt wird.“ nz

Anzeige