Fussball

Die Kleinsten ganz groß

Kirchheim. Zwei Niederlagen und ein Sieg bisher: Das war die Ausbeute der D-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim in ihren ersten drei Begegnungen in der Verbandsliga. Morgen ab 12.30 Uhr peilt der VfL-Nachwuchs beim Mitaufsteiger VfB Friedrichshafen den zweiten Erfolg in der Elitestaffel des WFV an.

Nachdem der Neuling aus der Teckstadt in den ersten beiden Partien beim FV Ravensburg (0:5) und FC Esslingen (0:6) noch Lehrgeld zahlen musste, gelang im ersten Heimspiel mit einem 4:3 gegen den VfL Pfullingen der erste Dreier. Allerdings geriet der VfL auch gegen Pfullingen früh in Rückstand, bewies dann aber Moral. Maxim Gehrung und Yusuf Kocak brachten die Elf von Trainer Polat Orhan mit 2:1 in Führung. Die Gäste von der Echaz glichen per Elfmeter wieder aus. Noah Schmidt mit einem Konter und Melik Öneri mit einem Freistoß sorgten dann fürs scheinbar sichere 4:2 der Teckstädter, die in den letzten fünf Minuten nach einer Unachtsamkeit, die zum 4:3 führte, aber trotzdem noch zittern mussten. Mit einem Sieg morgen in Friedrichshafen könnte der VfL den Anschluss ans Tabellenmittelfeld schaffen. uwe


Anzeige