Fussball

Die Stellschrauben passen bereits

Weilheim. Zwei Wochen vor dem Punktspielstart in der Fußball-Bezirksliga präsentiert sich der TSV Weilheim in prächtiger Form. Die Limburgstädter besiegten den MTV Stuttgart mit 5:2. Vor allem in der ersten Halbzeit waren die Weilheimer das aktivere Team und führten durch Tore von Salih Egrlic (4./Foulelfmeter) und Gazi Boylu (18., 38.) bereits mit 3:0. „Wir hätten sogar mit 5:0 zur Pause führen können“, sagte Weilheims spielender Co-Trainer Benjamin Schmitz.

Nach dem Seitenwechsel nahm Schmitz, der seinen urlaubenden „Chef“ Benny Geiger vertrat, eine Systemänderung vor („wir wollten defensiver stehen“), die aber nicht so recht klappen wollte. Nachdem zunächst noch alles nach Plan gelaufen war und erneut Egrlic auf 4:0 erhöhte (48.), verloren die Limburgstädter die spielerische Dominanz und die Laufwege passten nicht mehr. Dadurch erzielten die Gäste aus der Bezirksliga Stuttgart durch Raphael Hahn gleich zwei Tore (59., 67.). „Mit diesem System haben wir noch nie gespielt, deshalb habe ich in der Schlussphase wieder umgestellt, als ich sah, dass es nicht funktioniert“, so Schmitz. Das fünfte Weilheimer Tor erzielte Haris Seferovic (65.). kdl


Anzeige