Fussball

Drei von fünf B-Ligisten erreichen die zweite Runde

Fußball-Bezirkspokal Bis auf Weilheim II, Notzingen II und Oberlenningen scheitern alle anderen Teckteams.

Der TSV Weilheim II um Trainer Robert Walter hat die zweite Pokalrunde dank eines überraschend klaren 8:0-Siegs über Bempflingen
Der TSV Weilheim II um Trainer Robert Walter hat die zweite Pokalrunde dank eines überraschend klaren 8:0-Siegs über Bempflingen erreicht. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Mit dem TSV Weilheim II, dem TSV Notzingen II und dem TSV Oberlenningen haben gleich drei B-Ligisten aus der Teckregion den Einzug in die zweite Runde des Fußball-Bezirkspokals geschafft.

TSV Weilheim II - TV Bempflingen 8:0 (5:0): „Ich hatte schon mehr Gegenwehr erwartet“, war Weilheims Trainer Robert Walter vom Gegner enttäuscht. Seine Mannschaft war in allen Belangen das bessere Team und hätte bei besserer Chancenauswertung höher gewinnen können. „Das war ein richtig starker Auftritt meiner Mannschaft“, lobte Walter. Tore: 1:0, 2:0 Max Kammerer (19., 35.), 3:0 Christian Jäschke (40.), 4:0 Max Kammerer (41.), 5:0 Hannes Luber (43.), 6:0, 7:0 Christian Jäschke (52., 75.), 8:0 Björn Wiest (83.)

TSV Notzingen II - TSV Beuren 3:2 (2:0): Von Beginn waren die Gastgeber das überlegene Team und ließen die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. In der ersten Halbzeit hatten die Beurener nur einen einzigen Torschuss zu verzeichnen. Nachdem die Gäste nach dem Seitenwechsel aus zwei Torchancen noch zwei Tore gemacht hatten, musste die Eichert-Elf bis zur letzten Spielminute um den knappen Erfolg bangen. „Wir haben es unnötigerweise noch einmal spannend gemacht“, befand TSVN-Spielertrainer Peter Müller. Tore: 1:0 Alexander Keller (14.), 2:0 Imran Berber (40.), 3:0 Manuel Ivanovic (46.), 3:1 Serdar Zengin (70.), 3:2 Lamin Sanneh (80.)

TSV Oberlenningen - TSV Kohlberg 4:1 (1:1): Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt das bessere Team und kamen am Ende auch in dieser Höhe zu einem verdienten Sieg, der nach Wunsch von TSVO-Abteilungsleiter Matthias Feller nun Selbstvertrauen für den Ligabetrieb geben soll: „Am Sonntag müssen wir die ersten Punkte holen.“ Tore: 1:0 Sebastian Pohl (11.), 1:1 Tobias Ladengast (41.), 2:1, 3:1 Soner Geckin (50., 65.), 4:1 Denis Muratovic (90.+1)

SF Dettingen II - TSV Neckartailfingen 0:7 (0:3): Trotz der deutlichen Niederlage war der Dettinger Trainer Marc Kretschmer mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben ordentlich gespielt, aber Neckartailfingen war ballsicherer und dynamischer.“ Tore: 0:1 Robin Plachy (25.), 0:2 Timo Bezirgianidis (30.), 0:3 Benjamin Frimmel (34.), 0:4 Bastian Nagel (49.), 0:5 Max Sperl (54.), 0:6 Timo Bezirgianidis (61.), 0:7 Max Sperl (85.)

TSV Owen - TB Neckarhausen 1:10 (0:4): „Das war eine unterirdische Leistung meiner Jungs“, schimpfte Owens Trainer Rainer Ziegelin. „Wir haben uns vor allem in der zweiten Halbzeit fast nicht mehr gewehrt.“ Die Gäste machten im zweiten Durchgang aus nahezu jeder Möglichkeit ein Tor. Tore: 0:1 Thomas Lang (10.), 0:2, 0:3 Lukas Hauss (16./Foulelfmeter, 21.), 0:4 Claudiu Chesa (40.), 0:5 Thomas Lang (62.), 0:6 Nikolai Berger (66.), 0:7, 0:8 Thomas Lang (70., 75.), 1:8 Chris Gunzenhauser (86.), 1:9 Benedikt Schneller (88.), 1:10 Patrick Theiss (90.)

TSV Wolfschlugen II - TSV Notzingen 4:3 (1:2): Über eine Stunde lang hatten die Gäste wie der sichere Sieger ausgesehen. Bis zur 70. Minute führte die Eichert-Elf noch mit 3:1. In der Schlussphase ließen die Kräfte jedoch merklich nach, und die Hausherren kamen am Ende noch zu einem verdienten Erfolg. Tore: 0:1, 0:2 Nelson Abrantes (18., 23.), 1:2 Manuel Schröter (42.), 1:3 Filipe Nogueira (65.), 2:3 Yannik Noll (70.), 3:3 Markus Fickeisen (81.), 4:3 Timo Matzek (86.)

1. FC Frickenhausen II - SGEH II 9:0 (6:0): Die Gäste hatten im gesamten Spielverlauf nur eine Torchance. Ansonsten war in Frickenhausen Einbahnstraßen-Fußball angesagt. Bei besserer Chancenauswertung hätte der Erfolg auch zweistellig aussehen können. Tore: 1:0 Mika Hauser (15.), 2:0 Liridon Sokoli (26.), 3:0 Mika Hauser (30.), 4:0 Samuel Schöner (33.), 5:0 Erfan Hussain (41.), 6:0 Liridon Sokoli (42.), 7:0 Adrian Lutz (48.), 8:0 Serkan Zengin (70.), 9:0 Daniel Wolf (81.)

TSV Neckartenzlingen - TSV Ötlingen II 4:2 (3:1): Lediglich in der Anfangsphase konnten die Ötlinger das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach dem etwas glücklichen Führungstreffer für die Gastgeber und dem zweiten Tor wenige Minuten später war früh eine Vorentscheidung gefallen. Tore: 1:0 Raffaele Pacifico (15.), 2:0 Konstantinos Kiranidis (25.), 2:1 Douglas Yaw Nkrumah (40.), 3:1 Raffael Pacifico (45./Handelfmeter), 4:1 Manuele Stumpo (60.), 4:2 Lukas Jüstel (80.)Klaus-Dieter Leib

Anzeige