Fussball

„Ein Tropfen auf den heißen Stein“

Fußball Wegen der geringen Teilnehmerzahlen am Neulings-Kurs für Schiedsrichter drohen in der Rückrunde Spielausfälle.

Schiedsrichter werden im Fußballbezirk zur Mangelware. Symbolbild: Markus Brändli

Nürtingen. Der Neulings-Lehrgang der Fußball-Schiedsrichtergruppe Nürtingen findet ungeachtet der dürftigen Anmeldezahlen statt. Dazu haben sich Obmann Steffen Müller und sein Ausschuss nach intensiven Diskussionen durchgerungen. Vom morgigen Dienstag bis 5. Februar, jeweils ab 19 Uhr, wird Lehrwart Holger Böhm die Teilnehmer im Vereinsheim des SV Reudern eingehend mit der Schiedsrichterei vertraut machen.

Der große Befreiungsschlag wird’s freilich nicht werden, um den immer dramatischer werdenden Mangel an Unparteiischen spürbar zu entschärfen. Das weiß Obmann Müller nur allzu gut. „Es ist ein Tropfen auf den heißen Stein“, sagt er, „deshalb ist nach wie vor damit zu rechnen, dass in der Rückrunde nicht alle Kreisliga-B-Spiele besetzt werden können.“ Als leere Drohung will er das nicht verstanden wissen.

17 Anmeldungen waren vor Jahresfrist bei der Gruppe Nürtingen eingegangen, die meisten davon aber im Zuge der Trainerausbildung. „Wenn fünf oder sechs hängen bleiben, wäre das schon viel“, gibt sich Müller keinen Illusionen hin, „das ändert an der prekären Lage nichts.“

Kurzentschlossene können sich noch auf der Homepage der Schiedsrichtergruppe Nürtingen oder bei Serafina Guidara unter 01 73/6 66 44 27 oder per Mail an Serafina.Guidara@srg-nuertingen.de näher informieren und auch anmelden.uba

 

Die Lehrgangstermine

Dienstag, 8. Januar, 19 Uhr Dienstag, 15. Januar, 19 Uhr Donnerstag, 17. Januar, 19 Uhr Dienstag, 22. Januar, 19 Uhr Donnerstag, 24. Januar, 19 Uhr Dienstag, 29. Januar, 19 Uhr Donnerstag, 31. Januar, 19 Uhr Dienstag, 5. Februar, 19 Uhr (Prüfung)

Anzeige
Anzeige