Fussball

Forzano verlängert beim VfL

Fußball Der 30-Jährige soll Kirchheims Bezirksligakicker in der kommenden Saison in die Landesliga führen.

Geht in seine zweite Saison als VfL-Trainer: Michel Forzano. Foto: Markus Brändli
Geht in seine zweite Saison als VfL-Trainer: Michel Forzano. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Die Bezirksligakicker des VfL Kirchheim werden auch kommende Saison von Michel Forzano trainiert. Wie Abteilungsleiter Oliver Klingler gestern mitteilte, haben sich die „Blauen“ mit dem 30-Jährigen auf eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrags um ein Jahr geeinigt. „Er ist sehr gut organisiert, macht ein gutes Training und arbeitet professionell“, lobt Klingler, der große Hoffnungen auf Forzano setzt: „Mit ihm wollen wir kommende Saison den Landesligaaufstieg in Angriff nehmen.“

Den Kader für dieses Unterfangen basteln Forzano und Klingler momentan zusammen. Mit Ben Brenken, Dominik Cseri, Robin Dürr, Sascha Flegel, Marcel Helber, Serdar Helvaci, Patrick Liebl, Sasa Lukic, Timo Mank, Raphael Piscurek, Tekin Sidal, Jan Luca Schlauer und Jonathan Willig haben 13 aktuelle Spieler bereits ihr Bleiben zugesagt, ein paar Wackelkandidaten im Team sollen ebenso noch überzeugt werden wie potenzielle Neuzugänge von extern. „Unser Ziel ist ein Kader mit 20 Spielern“, so Klingler.

Forzano ist seit dieser Saison Trainer des VfL. Der Sohn des Kirchheimer Fußballurgesteins Bippo Forzano hatte den Posten im Sommer vergangenen Jahres von Markus Schweizer übernommen, der die „Blauen“ vor drei Jahren ins Bezirksoberhaus zurückgeführt hat. Peter Eidemüller

Derby gegen Nürtingen eine Stunde früher

Das Heimspiel des VfL am kommenden Sonntag gegen den FV 09 Nürtingen wird eine Stunde früher angepfiffen, um 14 Uhr - die „Nullneuner“ hatten um die Verlegung gebeten, da am späteren Nachmittag ein vereinsinternes Fest steigt. Vom Papier her ist der siebtplatzierte VfL, in diesem Jahr noch ungeschlagen, klarer Favorit im Duell mit dem Tabellenletzten aus der Nachbarstadt.tb

Anzeige