Fussball

Hängepartie sorgt für Unverständnis

Fußball Trotz der neuerlichen Verlängerung des Lockdowns scheut der WFV immer noch den Saisonabbruch. In den Vereinen sieht man dies kritisch. Von Peter Eidemüller

Die Fußballfans sind weiter zum Warten verdammt: Ob es in dieser Saison nochmals Zaungäste bei lokalen Kicks geben wird, scheint
Die Fußballfans sind weiter zum Warten verdammt: Ob es in dieser Saison nochmals Zaungäste bei lokalen Kicks geben wird, scheint unwahrscheinlich. Foto: Markus Brändli

Der Württembergische Fußballverband hat es zum wiederholten Male verpasst, Tatsachen zu schaffen. Obwohl die Aussicht auf ein reguläres Ende der seit November unterbrochenen Saison nach der Verlängerung des Lockdowns bis Mitte April auf den Nullpunkt gesunken ist, scheuen sich die Verantwortlichen in Stuttgart, die Reißleine zu ziehen - aber warum eigentlich?

„Wir sind ein spielfördernder und kein spielverhindernder Verband“, wird Rainer Veit, Vorsitzender des hiesigen Bezirks Neckar/Fils, in diesem ...

nmgmZhensuaa e.itrzti Kltngi dteluch,nniee easlngo ide diumhgnennbgneeaR enie s.nazusel ieW nma deeis esncgaiths sdentgreie eldizIzhneanzn nud Looncdwk nehfscaf sllo, lbeibt eglnlrdsia ien

lZam u die ungRechn tienigehcl fhaceni t:si ollS red enarSttirtm eanlhetg drween dnu hecnert anm eid ecevennhpsrro idre henWoc oeurtbegrinV ,uazd trkdie ab ng,tMao 19. i,lArp tim Vtkoallkotn lberaut e.isn sit aerb eedmj al,kr dssa dsa rag htnci ifinrknunoeet “n,akn tgsa aMrc uhu,eBntt sAlurgneetbetiil dse VLf iicre.hhmK Der ieeddcensh nrTraei esd VST emiWielh, Bmenaijn eig,erG ghte cohn eenin irhcStt eteiwr: tztje chno andra btua,gl dass riw ma 9. Mai ginenneb sit ekin iOpt,tmsi ronsden tamiD tsphcir re u,as wsa hlwo ielev een:nkd Dei pisilchaezteN tsi ga,uneflbea der ffpifbA die sonSia smus ebarhbgenoc .nederw

s saD dsei cohn hncit gehhesenc tsi, sbikrssBzeo einrRa eiVt so: hanbe mit emd emd .9 Apirl udn dme i .a9M idre nneztZoei ,naegtenbo wann rwi weried ieesnlp nlowe.l tJtez dsni iwr hcweisnz dre etesrn dun zie,tewn ad ankn nma onch ctnih Im nieheglc etzAgmu tlltse re nalrieldgs ahuc :kalr beaulg chnit rhm,e ssda dre eSpetbilrbei chno emailn eaonemfunmg wnerde

uhocrdsNt eed negle rov

Da ss man eine wei in divmenere nn,ka geizne ide lieeiseBp uas hastrdeloduNc.dn Dei ni r,gaHbum steosl-ei,nwHglchiS alhnnt-acShAse dnu etzltzu ehneNcsrisaed naheb ide insoaS eirsbte ,bercebnghao achnedm edi nrtecehrtanioVlw eeineesghn ,bnaeh ssda eid tieZ jeswlie nihct rhme citrsehua, um ied ietzieplS tscrheetrfgi edi uz iregnn.b

bO nud wnan nma imeb FWV zu eirdes Einihtcs lgean,tg btlbie zwuabt.rane mernmiIh ewllon ichs edi asoebndnrebVer noch diees Whceo imt rnhie gellKoen asu aeBnd und ,ahsctsneuau mu niee heiitnelehci eürn-gbBemrtdetaW zu in.fedn

sasD dei nur orascbuhiaSnb tluena kn,an hcstnie vro mde uedrgtr,nHin assd auf ehocnW nhausi dweer Kidren conh für rnehacesEw etntarkmokas tanirGnepnpgrui ,sti wsechina.licuhu lstelo sihc tztej here afraud ,tereonrkienzn wei nam dei nuee sSonia rtderfo Leunetll-rgsbVAteifi Mrac Bttue.hnu Udn -harneiiiWece-loNTrmh aeinnBjm Ggerie ist ,Zeti lrake eKatn uz .ieezgn selAl aderen las nei Abrcbuh