Fussball

Jetzt kommt der Feinschliff

Fußball Der VfL Kirchheim und Weilheim bestreiten heute weitere Testspiele.

Kirchheim. Fußball-Bezirksligist VfL Kirchheim bestreitet heute um 11 Uhr ein weiteres Vorbereitungsspiel beim FSV Waiblingen. Dem Kirchheimer Trainer Michel Forzano bleibt nur noch eine Woche Zeit, um seine Mannschaft bis zum Pflichtspielstart am 1. März im Bezirkspokal beim TV Nellingen in Form zu bringen. Der kommende Gegner spielt in der Bezirksliga Rems/Murr und wurde bewusst ausgewählt: Der Kirchheimer Übungsleiter will gegen einen voraussichtlich gleich starken Gegner am Feinschliff arbeiten. „Wir müssen versuchen, dass wir viel Ballbesitz haben und die Abläufe im Spielaufbau stimmen“, sagt Forzano, der in Waiblingen mit Sasa Lukic (beruflich verhindert), Sascha Flegel und Felix Hummel (beide verletzt) auf drei wichtige Spieler verzichten muss.

Die bisherigen Testspiele des TSV Weilheim verliefen mit Licht und Schatten. Gegen A-Ligist TSV Harthausen gibt es für die Weilheimer Fußballer heute ab 13 Uhr erneut die Gelegenheit, sich für die Stammformation zu empfehlen. „Bisher haben mich nur wenige Spieler überzeugt“, grantelt Trainer Benjamin Geiger, der heute erneut jeden Spieler mindestens eine Halbzeit lang einsetzen will. Ob Carmelo Trumino dabei sind wird, ist fraglich: Nach fast einem Jahr Verletzungspause hatte er vergangenes Wochenende im Spiel gegen den TV Unterboihingen ein vielversprechendes Comeback gefeiert. Einen Tag später spielte Trumino bei der zweiten Weilheimer Mannschaft und verletzte sich dabei am Knöchel. Mit Simon Kottmann, Korcan Sari, Hannes Luber, Julian Bernauer und Julian Gundelsweiler stehen fünf weitere Spieler definitiv nicht zur Verfügung. kdl


Anzeige