Fussball

Kirchheimer Nachwuchskicker feiern historischen Erfolg

Für den größten Erfolg einer D-Jugend der Region seit vielen Jahren verantwortlich waren (hintere Reihe von links): Polat Orhan (Trainer), Tom Hammelehle, Liam Krokor, Roman Smolin, Lluís Herzog, Luka Calusic, Thore Reiser, Paul Schmid, Fatih Sevinc (Co-Trainer) sowie (vorne) Noah Schmidt, Max Siegel, Maxim Gehrung, Oscar (Fan), Arda Senel, Francesco Latte, Luca Castro, Atiqullah Fetrati. Foto: privat

Große Freude bei den Nachwuchsfußballern des VfL Kirchheim. Die D-Jugend der „Blauen“ hat sich für die höchste Spielklasse in ihrer Altersstufe in Württemberg qualifiziert. Das heißt, die jungen Teckstädter messen sich nach der Winterpause mit den Mannschaften aus den Nachwuchsleistungszentren des VfB Stuttgart oder des 1. FC Heidenheim. Geschafft haben das die Jungs von Coach Polat Orhan und seinem Co-Trainer Fatih Sevinc durch starke Leistungen in den vorausgegangenen Runden. Nachdem die VfL-Talente bereits die Quali-Staffel und das Bezirksturnier ungeschlagen jeweils auf dem ersten Platz beendet hatten, haben sie nun auch in Künzelsau ihre Gruppe beim entscheidenden Landesturnier der Bezirksbesten ohne Niederlage souverän gewonnen. Mit einem 0:0 gegen die TSG Nattheim, einem 1:0 gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall sowie einem abschließenden 3:0 gegen den späteren Zweiten SG Remshalden/Winterbach sicherten sich die Kirchheimer erneut Rang eins und den Einzug in die Staffel der Besten der sogenannten Talentrunde des WFV. pm


Anzeige