Fussball

Mangold übernimmt in Wernau

Wernau. Fußball-A-Ligist TSV Wernau hat einen Nachfolger für den zum VfL Kirchheim gewechselten Trainer Armin Ohran gefunden: Harald Mangold, zuletzt beim FV Neuhausen und TSV Köngen tätig, übernimmt den Posten auf dem Kehlenberg. „Er passt perfekt in das von uns erstellte Anforderungsprofil“, freut sich TSVW-Teammanager Lukas Zink, „wir haben von Anfang an von Vereinsseite gespürt, dass er Bock hat.“

Der 54-jährige Mangold freut sich auf den neuen Job. „Mir gefällt das ruhige Umfeld, hier kann ich in Ruhe arbeiten“, schätzt der Neuankömmling das Anwesen auf und um den Kehlenberg. Dass bereits eine „Basis“ existiere und Harald Mangold „keinen Neuanfang einleiten“ müsse, sei darüber hinaus ein entscheidender Punkt in seiner Entscheidungsfindung gewesen.

Saisonziele seien „in der momentanen Situation um die Pandemie unmöglich zu formulieren“, dennoch nimmt er sich vor, „die Spieler zunächst bei der Hand zu nehmen“ und möchte Spaß am Fußball vermitteln. „Ich kenne den TSV Wernau von vielen Schlachten aus der Vergangenheit, ich habe einen guten Gesamteindruck vom Verein“, lobt der in Hochdorf lebende Mangold. pm

Anzeige