Fussball

Nachwuchs klettert an die Spitze

Fußball Die A-Junioren des VfL übernehmen nach einem Heimsieg die Tabellenführung in der Verbandsstaffel.

Kirchheim. Trotz Personalnot haben sich die A-Jugend-Fußballer des VfL Kirchheim im Verbandsstaffel-Heimspiel gegen den SV Fellbach einen 2:1-Sieg gesichert und kletterten dank der Patzer der Konkurrenz an die Tabellenspitze.

Allerdings war es ein ordentliches Stück Arbeit für die Elf des Trainerduos Christopher Andrä und Manuel Rothweiler. Beide mussten nicht nur die zur ersten Mannschaft abgestellten Tim Mank, Raphael Piskureck und Lukas Scheiber, sondern auch noch mehrere Verletzte ersetzen. Dennoch klappte es mit dem erhofften Heimdreier. Allerdings gab es für die trotz der Ausfälle forsch beginnenden Gastgeber erst einmal einen Rückschlag, als Patrick Bauer eine Unachtsamkeit in der Kirchheimer Defensive zum 1:0 für Fellbach nutzte (14.). Der VfL wirkte danach etwas verunsichert, und die Gäste hatten durchaus gute Szenen, machten aber nichts draus. Dafür kamen die Hausherren durch einen Treffer von Dennis Gawruschenko in der 40. Minute zum 1:1-Ausgleich.

Nach der Pause machten die Teckstädter dann richtig Druck, kamen auch zu guten Möglichkeiten, mussten aber bis zur 70. Minute warten, ehe Lasse Fröschle mit seinem elften Saisontor das 2:1 erzielte. Am Ende war es die Tabellenführung. Die ging allerdings mit einer bitteren Pille einher, kassierte doch Ammir Memic kurz vor Schluss noch eine Rote Karte und reiht sich nun kommenden Samstag beim Duell gegen den TV Pflugfelden ebenfalls in die lange Liste der Fehlenden ein.pm

Anzeige