Fussball

„Otto-Motor“ gibt in der Mercedes-Benz-Arena Gas

Fußball Der gebürtige Kirchheimer Oliver Otto steht seit zwei Jahrzehnten in Diensten des VfB Stuttgart.

Elf Jahre her: Oliver Otto (in Weiß), damals noch im Trikot des VfL Kirchheim in der Oberliga.Foto: Eibner
Elf Jahre her: Oliver Otto (in Weiß), damals noch im Trikot des VfL Kirchheim in der Oberliga.Foto: Eibner

Kirchheim. In turbulenten Zeiten wie dieser wird der VfB Stuttgart mehr denn je seinem Vereinsnamen gerecht. Es ist viel Bewegung drin im „Verein für Bewegungsspiele“ - allerdings nicht immer im positiven Sinne. Anders als damals, ...

als rD. rztFi lrateW ien enhetljhrueVradirt lnga 4941( - )69 gnfguarutee edi eccGieshk sde ereVisn ek,enlt begne ihcs tehue sssegtteer nPdiästerne und ednrea dithnEecers mi buKl ni shcraer logFe eid in dei .Hand

u Z dne Aunseanmh ein chhmrKri:iee rieOvl Oott ()48 its stieerb iezw znhhetaJer gnla eni Erst iegelrreohrfc Srepei,l mit mde VBf na iedr nsuchtede nMliitesertet ni dre guendJ und lsa tkivAer tebt.iglei ietS 1202 ieLtre sde rsosstRe dun mti neemi bnetienesftru rsertvgei.braAt nI eisder nonukiFt er hisc um eien moeailpt shueslccih udn gutlEknwinc erd cahchwecirk.uNsk lilAen ni inseed enun harJne ath rde ernnaDerbure - zongssaue dre toOortMto- in dre reezrnMene-eBc-dsaA - bei den srPofi tihnc wnieegr asl 61 eanrieCtrfh nvo ornuB dbaaabiL bsi iePlelonrg Moaz.aaztr

uZ sotOt elnleiKt mi enirngnieevees gursstchucaunhewtieznmlsN 710 un,Jgs eaitlteufg in eunn esllnraAtesks ovn edr 1U1 bis uzr .2U1 leAl mehr edor egriewn mit dem egreenhizgi iel,Z lsBiariudoegfnp uz edenrw. reD uTmra tegh clriifeh rnu neine nhenwsecdvrid neinlke lTei in zi,we edir Spilree por aJghnrag ncfseafh den nSrugp ni ide lEgeial.ti eDr Rets knan eabr tim ugF nud hctRe ptue,abneh ieesn Zeti mebi VBf eabh ihn sla hMcsne tirwee cerbgath.

tOo t ist htrktiatenrliAe rde U11 dnu U12, raeb isnee tsi dei bessati sde .lstaePz nHteir edn eusKnlsi terisiongra re ads lsWcpheesile enhcwzis und hnuSl.kbac asW ide nuejng ckireK rdcuh edor drwi ni den -lnertntcieePhaEuslr reod slmteti iesne bltenhaze sLprheroole mi Veenir cagthhnelo. Zru retkefpen snbgdiuulA uhca der eeirhcB ott:O stenime lerpSei bvrnenigre emrh eiZt bie nus las in erinh ialm.iFne sloA tinbee wir geiesni .na“ zuaD heögtr ieen iarahepsxn u.oeuiBerenisrgrtnf Die nnujeg Srelepi lnseol cahu rndaee eatlenT rfü neein Panl B ek,cenendt nwen se tmi dme fTurumarbe ticnh tla.kpp Auf edm mmgrroPa ni rdegunbniV mti edr Hakaewkdnmsrerm stnedan cohsn uCnpSnou,rlcmu-gtehe rzieeFeitn tmi ninerB,dehet Koeshckru edro euMuubshessme.c aibeD nwdree ned gJsun cahu eWter iew Ttmsaeieg erdo tekRpse .tvtetielrm Es itlg ine eltVres.ankxohed So sdni aewt ndsaHy meib tnseatsMige atu.b its olisg.ihcobatr

all nesdie iceiltinnRh hnstee edi inceluhhssc und tg.sennuiLe von zehn nfacesfh ads bAturi droe tsga oOtt cihtn nheo otlzS dun tvesweri fau asd stoB-lieivpisieP vno omaoNaiiieltlensprT reWenr (jetzt CF )aChelse: ist erd Be,iwes ssda amn ieebds ascffhne

25 Länderspiele als Nachwuchskicker

Oliver Otto ist geboren 21. November 1972 in Kirchheim. Seine sportliche Vita: Fußballstart im Alter von fünf Jahren bei den Knirpsen des TSV Wernau. Als Zwölfjähriger wechselte er zum VfB Stuttgart. Mit den „Roten“ war er dreimal Deutscher Meister: mit der A-Jugend 1990 und 1991, mit den Profis 1992. Otto bestritt 25 Nachwuchs-Länderspiele.

1994 - 2001: beim SSV Ulm 193 Spiele in der Regionalliga. 1996 Deutscher Amateurmeister. 2000 mit den „Spatzen“ Aufstieg in die Bundesliga.

Stationen nach 2001: Akratitos Ano Liosia (Griechenland), Waldhof Mannheim, Borussia Fulda, SSV Reutlingen, VfL Kirchheim (2008 -2010).

Oliver Otto wohnt in Wernau, ist verheiratet, hat zwei Töchter. Er ist Sport-, Gymnastik- und Koordinationstrainer, Eventmanager und Entspannungspädagoge. 2013 erwarb er die A-Lizenz als Fußballtrainer. Aktuell ist Oliver Otto Leiter des Nachwuchsressorts „Bildung & Erziehung“ beim VfB Stuttgart.ks