Fussball

Stuppia übernimmt die B-Jugendkicker von Eintracht Frankfurt

Steigt in Frankfurt auf: Sandro Stuppia. Foto: Eintracht Frankfurt
Steigt in Frankfurt auf: Sandro Stuppia. Foto: Eintracht Frankfurt

Frankfurt. Der Kirchheimer Fußballtrainer Sandro Stuppia arbeitet sich bei Eintracht Frankfurt nach oben. Der bisherige U16-Coach der Hessen wird zur neuen Saison die B-Junioren-Bundesliga-Mannschaft übernehmen. Unterstützung bekommt er vom ehemaligen Eintracht-Profi Ervin Skela sowie Kai Hesse, ehemaliger Zweitligaprofi und bereits in der aktuellen Spielzeit Co-Trainer der U17.

Stuppia war im Sommer 2019 vom VfR Aalen an den Riederwald gewechselt. Als Cheftrainer der U16 führte er das Hessenligateam bis zur Aussetzung dieser Spielzeit auf Platz zwei - die erfolgreichste Platzierung einer U16 bei Eintracht Frankfurt.

Bereits zuvor konnte der 32-jährige A-Lizenz-Inhaber Erfahrung im Nachwuchsbereich sammeln. So war er unter anderem zwischen 2015 und 2018 als U19-Trainer des VfR Aalen tätig, gleichzeitig Jugendkoordinator für alle Teams bis zur U19 sowie Leiter der VfR-Fußballschule. In der Saison 2018/19 arbeitete Stuppia als Co-Trainer bei den VfR-Profis. Sein Ausbildungsverein in der Jugend war der VfL Kirchheim. Als Spieler war er außer für die „Blauen“ auch für Jesingen und Ebersbach aktiv. pm/tb

Anzeige