Fussball

TG hat noch keinen neuen Coach im Blick

Fußball Wer bei der Turngemeinde das scheidende Trainerduo Lämmle und Schmid ersetzt, ist weiterhin unklar.

Viktor Oster macht bei der SGOH weiter
Viktor Oster macht bei der SGOH weiter

Kirchheim. Die Planungen für die neue Saison laufen bei den lokalen Fußball-Vereinen im Hintergrund trotz der Pause so gut es geht weiter - und das mit Erfolg: Lediglich bei zwei Vereinen aus der Teckregion ist die Trainerfrage für kommende Runde noch nicht geklärt.

Der zweite Teckverein neben dem VfL Kirchheim, bei dem der Trainerposten noch nicht geklärt ist (siehe Artikel links), ist die TG Kirchheim: Nachdem das jetzige Trainergespann des B-Ligisten um Tim Lämmle (wechselt zum SV Nabern) und Andreas Schmid (zum TSV Wendlingen) den Verein verlassen, sucht Abteilungsleiter Florian Kretzschmar nach einem neuen Coach. „Weil wir aber noch gar nicht wissen, wie es überhaupt weitergeht, haben wir bisher auch noch keine Gespräche geführt“, sagt Kretzschmar, der die Hoffnung auf ein reguläres Ende der aktuellen Spielzeit noch nicht aufgegeben hat.

Neues Duo für Jesinger „Zweite“

Zwei andere B-Ligisten hingegen haben ihre jeweiligen Trainerwechsel bereits verkündet. Bereits im Februar hatte Jörg Sauer, Trainer der zweiten Mannschaft des TSV Notzingen, Abteilungsleiter Michael Panknin mitgeteilt, dass er zum Saisonende im Eichert aufhört. „Jörg trifft keinerlei Schuld, was die sportliche Lage betrifft“, sagt Panknin. Dass der TSVN in der Staffel 5 nur auf dem drittletzten Tabellenplatz steht, liegt laut Panknin vor allem an der schlechten Trainingsbeteiligung - sowie an der Tatsache, dass in fast allen Begegnungen kein gelernter Torwart zur Verfügung stand.

Auch der TSV Jesingen II schlägt künftig einen neuen Weg ein: Für Daniel Maier und Dirk Augustin übernehmen ab der kommenden Saison Christopher Dangel und Andreas Zechner. Bei der SGM Ohmden/Holzmaden und beim TSV Ötlingen ist es derweil nur noch reine Formsache, dass die jetzigen Trainer auch kommendes Jahr weitermachen. „Wir sind mit Viktor Oster und Timo Spielvogel sehr zufrieden und wollen mit ihnen weiterarbeiten“, bestätigt SGOH-Abteilungsleiter Denis Preissner. In Ötlingen dürfte Benedetto Savoca vermutlich weitermachen.

In der Kreisliga A wird es bei den vier Teckvereinen nur einen Trainerwechsel geben: Nebih Kadrija vom 1. FC Eislingen wird, wie bereits berichtet, neuer Spielertrainer bei den SF Dettingen, wo der ehemalige Kirchheimer und Göppinger Oberligakicker Robin Jaksche als Kommandogeber ablöst. Klaus-Dieter Leib

Anzeige