Fussball

Unterboihingen präsentiert sich in vielversprechender Frühform - Ötlinger lernen dazu

Wendlingen. Der TV Unterboihingen hat das Fußball-Vorbereitungsturnier in Wendlingen gewonnen. Im entscheidenden Spiel kam die Elf von Trainer Daniel Zeller dank eines Treffers von Pascal Herrmann zu einem knappen 1:0-Sieg gegen den TSV Oberboihingen. Dass den Oberboihingern am Ende etwas die Kräfte verloren gingen, war kein Wunder: Der A-Ligist, der parallel auch noch im Bezirkspokal ran musste, absolvierte von Sonntag bis Samstag insgesamt fünf Spiele. „Das war eine sehr kräftezehrende Woche“, meinte Stefan Hein, der Sportliche Leiter des TSV Oberboihingen.

Die Unterboihinger ihrerseits haben im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Gegentreffer kassiert. „Das war der Schlüssel zum Erfolg. Außerdem hatten wir auch das Quäntchen Glück“, resümierte TVU-Coach Zeller. Nicht ganz zufrieden war derweil Ötlingens Trainer Benedetto Savoca mit dem Abschneiden seiner Mannschaft. Der TSV Ötlingen verlor alle drei Partien und erzielte dabei nur einen einzigen Treffer. „Ich musste urlaubsbedingt auf einige Spieler verzichten, deshalb waren wir personell nicht so gut aufgestellt“, erklärte der TSVÖ-Coach, dessen Team zudem der einzige B-Ligist im Turnier war. Dennoch konnte Savoca der Woche nur Gutes abgewinnen: „Es hat trotz der drei Niederlagen großen Spaß gemacht. Meine noch recht junge Mannschaft konnte einiges dazu lernen.“ kdl


Anzeige