Fussball

Unterlenninger müssen in die Kreisliga B

Fußball Der TVU steigt nach dem 2:3 im Relegationshalbfinale gegen Oberensingen II ab.

Enttäuscht und am Boden: Der TV Unterlenningen musste Grafenberg gestern als Absteiger verlassen. Foto: Ralf Just
Enttäuscht und am Boden: Der TV Unterlenningen musste Grafenberg gestern als Absteiger verlassen. Foto: Ralf Just

Grafenberg. Der Schüler schlägt den Meister: Die TSV Oberensingen II um Trainer Aygün Bozkurt hat den TV Unterlenningen, dessen Coach Klaus Müller Bozkurt einst in Jugend betreute, in die Kreisliga B geschossen. Der Vizemeister der Staffel 5 bezwang gestern Abend den A-Ligisten vom Bühl auf den Grafenberger Buckenwiesen mit 3:2 und steht damit im Endspiel um das letzte Kreisliga-A-Ticket am Donnerstag kommender Woche in Schlaitdorf gegen den Sieger der heutigen Begegnung zwischen der TG Kirchheim und dem TSV Raidwangen.

„Ich bin noch nie mit einer Mannschaft abgestiegen. Das ist wohl der bitterste Moment für mich als Trainer“, sagte Müller hinterher, „vor allem nach so einer tollen Rückrunde.“ Der 30-Punkte-Endspurt nach Winterpause hat den Unterlenningern im entscheidenden Moment deshalb nichts gebracht, weil er offenbar (zu) viele Körner gekostet hat. „Beim einen oder anderen war der Akku heute leer“, wollte Müller erkannt haben, „insgesamt sind wir spielerisch unter unseren Möglichkeiten geblieben.“

Dabei hatte es nach dem Führungstreffer durch Daniel Deuschle (37.) zur Halbzeitpause noch gut für den TVU ausgesehen. Doch ein Doppelpack der Oberensinger, bei dem entgegen aller Befürchtungen mit Gazi Boylu und Alexander Müller nur zwei Spieler aus dem TSVO-Landesligakader standen, kurz nach dem Seitenwechsel (52., 54.) brachte den TVU aus dem Konzept. Daran vermochte auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Julian Deuschle (61.) nichts ändern, zumal die Lenninger danach keinen Zugriff mehr aufs Spiel hatten. Spätestens beim Treffer durch Uwe Kustan (68.) hatte sich die Taktik der Oberensinger durchgesetzt. Mit starkem Flachpassspiel schnell in die Tiefe kommen, um so den Gegner auszuhebeln. Entsprechend happy war TSVO-Trainer Bozkurt, der bei aller Freude nicht mit warmen Worten für den Verliert sparte: „Natürlich freue ich wahnsinnig über den Sieg, aber für meinen alten Trainer und Freund Klaus Müller tut es mir leid.“pet/rei

Spielstenogramm

TSV Oberensingen II: Tillmann - Riehle (84. Subotic), Bunz, Falter, Vujevic (68. Müller) - Röhm (73. Lubik), Klemm, Sigler, Kustan (81. Goller) - Birgan, Boylu

TV Unterlenningen: Raichle - Maidel, Wollner, Ruoff, Allgaier - Knöfel (82. Dieterich), Stümpflen, Widmann, Schumacher (70. Moll) - D. Deuschle (86. Kunzmann), J. Deuschle (79. Länge)

Tore: 0:1 D. Deuschle (37.), 1:1 Birgan (52., Foulelfmeter), 2:1 Sigler (54.), 2:2 J. Deuschle (61.), 3:2 Kustan (68.)

Gelbe Karten: Riehle - Widmann, Schumacher, Ruoff

Gelb-Rot: Widmann (90.+2, wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer: 350

Schiedsrichter: Tobias Öhrlich (Kirchheim)

Anzeige