Fussball

Vaz greift nach China-Pott

Fußball Der Ex-VfL-Kicker steht im Finale des Pokalwettbewerbs in Fernost.

Shandong. Francisco „Paco“ Vaz (46), ehemaliger Oberligakicker des VfL Kirchheim und Trainer der SGEH, steht mit seinem neuen Verein Shandong Luneng Taishan im chinesischen Pokalendspiel. Der Fünfte der Meisterschaft blieb vom Achtelfinale an in allen Hin- und Rückspielen ungeschlagen. Gegner im Finale am kommenden Sonntag um 9 Uhr (MEZ) ist Überraschungsmeister Jiangsou Suning Nanjing. Die Mannschaft des rumänischen Trainers Cosmin Olaroiu warf den achtmaligen Titelträger und zweimaligen Cupsieger Guangzhou Evergrande aus dem Wettbewerb.

Nach dem Finale ist in China Spielpause. „Paco“ Vaz plant, die Weihnachtsferien bei der Familie zuhause in Dettingen/Erms zu verbringen. Zwei seiner Söhne kicken beim VfL Kirchheim. ks

Das Ergebnis des chinesischen Pokalfinales ist abrufbar unter www.scorepro.com

Anzeige