Fussball

VfL bleibt trotz Remis vorne

Fußball Die A-Junioren des VfL müssen sich auswärts mit einem 2:2 zufrieden geben, verteidigen aber die Tabellenführung,

Ludwigsburg. Mit einem 2:2 beim heimstarken TV Pflugfelden haben die A-Jugendfußballer des VfL Kirchheim die Tabellenführung in der Verbandsstaffel verteidigt. Eigentlich hätte die Elf des Trainerduos Christopher Andrä und Manuel Rothweiler damit zufrieden sein können, mussten sie doch im Ludwigsburger Stadtteil stark ersatzgeschwächt ran. Doch weil die Teckstädter den Ausgleich gegen den Tabellendritten erst kurz vor Schluss durch einen umstrittenen Strafstoß kassierten, waren es eher zwei verlorene Punkte.

Trotz dezimierten Kaders hatten sich die Kirchheimer vorgenommen, Pflugfelden die erste Heimniederlage der Saison beizubringen. Allerdings machten sich die Ausfälle in der ersten Halbzeit im Spielaufbau durchaus bemerkbar. Zwar war der Spitzenreiter leicht überlegen, doch von den wenigen Möglichkeiten wurde keine genutzt. Dafür gerieten die kleinen Blauen fast mit dem Pausenpfiff in Rückstand, als Niklas Pospiech eine Freistoßflanke aus fünf Metern zum 1:0 für Pflugfelden ins Tor köpfte.

Umstrittener Elfer kostet Sieg

Kurz nach der Halbzeit hatten die kämpferisch starken Kirchheimer eine Antwort parat, als Michael Fischer den 1:1-Ausgleich markierte. Der Treffer sorgte für Rückenwind bei den Gästen. Das 2:1 von Danjiel Djedovic war nach 67 Minuten dann auch hoch verdient. Die Partie wurde nun von Minute zu Minute immer hektischer. Auch weil die Gastgeber bis an die Grenzen des Erlaubten gingen, um ihren Heimnimbus zu wahren. Funktioniert hätte das eigentlich nicht, bis zur 85. Minute und einem umstrittenen Strafstoß, den Komninos Delkos zum 2:2-Endstand verwandelte.

Für den VfL war‘s schade, aber kein Beinbruch. Denn nachdem die Konkurrenz patzte, reichte der Teilerfolg, um die Tabellenführung zu verteidigen.pm

Anzeige