Fussball

VfL-Junioren hoffen auf Überraschung

Fußball Die U19 trifft heute Abend im Halbfinale des WFV-Pokals auf den Oberligisten SG Sonnenhof/Großaspach.

Die „kleinen Blauen“ treffen auf einen großen Gegner.Foto: Brändli
Die „kleinen Blauen“ treffen auf einen großen Gegner.Foto: Brändli

Kirchheim. Die U19-Fußballer des VfL Kirchheim fahren nach dem überraschenden Viertelfinalerfolg gegen den Bundesligisten SSV Ulm mit einer ordentlichen Por­tion Selbstvertrauen nach Groß­aspach. Gegen die SG Sonnenhof/Großaspach bestreiten die VfL-Junioren heute Abend um 18.30 Uhr das erste Halbfinale im Verbandspokal.

In den vergangenen Jahren gab es zwischen den beiden Mannschaften in der Verbandsstaffel immer wieder knappe und hart umkämpfte Spiele, meist mit dem besseren Ende für die SG. „In den letzten Partien konnten wir zwar immer gut dagegenhalten, jedoch wurde jeder kleine Fehler sofort bestraft“, weiß VfL-Trainer ­Manuel Rothweiler, der eingestehen muss, dass der Gegner in ­Sachen Effektivität und Cleverness meist einen Schritt voraus war. „Viele der Jungs haben die bittere 0:1-Heimniederlage in der vergangenen Saison noch gut in Erinnerung“, sagt er. „Deshalb wollen sie es diesmal besser machen.“

Mit Jonas Müller wird allerdings einer der beiden Abwehrstabilisatoren am vergangenen Mittwoch diesmal urlaubsbedingt fehlen. Dafür werden Argjend Shalaj und Fatih Yay heute Abend wieder dabei sein. Mit Karlo Mandir steht zudem ein Spieler aus der aktiven Mannschaft im Pokal zur Verfügung. Das sollte Mut machen. Wie schon im Viertelfinale wird diese Partie ausschließlich mit Spielern des Jahrgangs bestritten, der bereits zu Beginn der vergangenen Saison spielberechtigt war.

Die bisherigen Testspiel­ergebnisse des heutigen Gegners, der mittlerweile in der Oberliga spielt, lassen aufhorchen: „Ein Unentschieden gegen den VfB Stuttgart und ein Sieg gegen den KSC zeigen, welche Qualität in dieser Mannschaft steckt“, meint Kirchheims zweiter Trainer Christopher Andrä. Die Rollen sind für ihn deshalb klar verteilt. Er sagt aber auch: „Als Außenseiter fühlen wir uns in solchen Spielen immer wohl. Die Jungs haben nichts zu verlieren.“

Das für vergangenen ­Samstag geplante Testspiel zwischen den beiden Pokalgegnern wurde kurzfristig abgesagt. Beide Trainerteams hatten sich bereits nach Bekanntgabe der Pokalauslosung darauf geeinigt, sollte der VfL den Einzug ins Halbfinale schaffen.ca

Anzeige