Fussball

Vom Spielbetrieb noch weit entfernt

Fußball Seit Montag gelten neue Regeln für den Trainingsbetrieb. Bei einer Videokonferenz des Württembergischen Fußballverbands mit rund 2 000 Vereinsvertretern regiert das Prinzip Hoffnung. Von Reimund Elbe

Trainieren mit vielen Einschränkungen, aber weiterhin keine Spiele: Der Fußball harrt der Dinge. Archivfoto: Markus Brändli
Trainieren mit vielen Einschränkungen, aber weiterhin keine Spiele: Der Fußball harrt der Dinge. Archivfoto: Markus Brändli

Nichts benötigen hiesige Fußballvereine in der Coronakrise mehr als Klarheit. Per Videokonferenz lieferte der Württembergische Fußballverband (WFV) am Dienstagabend den Klubs reichlich Hintergrundstoff. Kernthema: Die konkreten Folgen der aktuellen Corona-Verordnung des Landes für den Trainingsbetrieb. Der Informationsbedarf? Gewaltig. Rund 2000 zugeschaltete Klubvertreterinnen und -vertreter sowie fast 500 im Chat gestellte Fragen unterstrichen den Problemdruck an der Basis.

Im ...

criNsFe/kla roetgs edr dnebA scgheemit Weneg eenri zieIndnz onv iezretd 50 in end iLnrnaedesk Enlssegni und knan ied olakel kncfzitueKr von den rcennkLugoe maku pi.orrenitef iDe npanitsioiTngeonr aebhn hcis rwaz aestw sveeest,rbr blenbie abre tevorsr egt.bnrze Nru bei natblsie iennzzeenIwtrd netru 50 ni t-aStd ored ensedLnkari cshi eune ksn,eeievrptP iew aFnrk hmmuT noetebt.

ie W ied lBeeepiis red sdLiarnkee dnu Hlla zg,eine inds ide tenoenkkr ugknnwusriAe aer.pdinrpef mI Kersi ltige eid dennzIzi rtiedze snoktnta um nde terW vno 35, wsa dne blsuK irheeinFte nridKe dnu uJlcndieehg enrtu 15 nrJeha its ttamkoserkan aiiTngnr in Gpeunrp nov isb zu 20 derniKn slup eerni alZh rnesueegsptBnneour öihmgcl. eÄlret tis kontraetkasm raninigT in rpepuGn vno ibs uz nezh nPensreo lups ueetrreBn aeurbt.l rsKsa dre szenagteG uzm llaeuknet np-SdnIzetrerieiztiezn chcbihsSwä .lHla Mit rtneWe 105 urth dre mi ngdreito rdnkaLesi hanc iew rvo peot.mtlk iptknKpP-u llea its ieen agenIziend-b-ezSTien vno 100. iSengte eid hanZle drei eTga in lgeoF sieed ,kearM ftiger ied emertsob:N eiringirbeTsnatb tslebs ni rennleppgiuK its dnan ihtcn merh den Lsnakeerdni Eingsnlse udn ieeVenr teis nMagto itm dnineKr ndu uidgeceJnnlh unert 15 nrJahe snakroettamk nnigTrai ni rpneuGp onv ibs uz 02 eKrdnni lsup seuntneBnoeupregsr eetb,iann Ätrlee lersndilga tmi mamialx füfn nesrPone sau hcitn ehrm asl wzei nasulheatH arentniri.e aDs„ affcsht egihUenhecinlt im bga anFrk hmmTu zu eke,ndbne hdoc ied arieelong siwtnectushergBae uhcrd dei likPoti tbiee ucah nc.nCahe os idmtunezs wleetiesi auf edn inmtee rsFgieibetltlA-VuneW Flairon e.nztFr umhmT ierwdle alulz Epuih:ero drewne nde ekeptilirtbnPseub srte erwdei nbnne,gei nwen llae slKbu ni eiwder ni ned gTsbnietbiinrrae geinneteis jeen neeierV, die bitrees seti dem .8 äzrM akdn dinreerig eizwedrztnneI eianter,irn negelt herat Rg.lnee tim gneme, edeaturhfam dsni uatl bragoVe uz mnevdie,er bsonee asd nbhacekslAt dun rmam.enU einaTtrir dreenw nakn im eFine.r nnKaeib ndu neelbib s.hngsleceos sE esi gct,iiwh dei eaimnliF edr hleennigJucd ndu Kedrin auf desie Relnge weni,uesnzhi htman uoVFttWr-nrkIs Ail pSpl.oet setneh die erndKi uingmnanetl ni dre rovbe sei nhac emd iTnnagir boahegtl Eonesb elstlo erd tihcilez gaeun nelapgt dw.ener eslgpesnirTiina rde lSeptop acnh meezjgti dtSna üfr - zmu leiBiesp in der tieraaVn gnege

Viele Fragen - viele Antworten

Der WFV hat auf seiner Homepage (www.wuerttfv.de) einen umfangreichen Frage- und Antwortkatalog zu den Auswirkungen der neuen Corona-Verordnung des Landes auf den Fußballsport hinterlegt. Zudem stellt der Verband tagesaktuell die Inzidenzwerte aller Landkreise im württembergischen Verbandsgebiet ins Internet. Auch eine Verlinkung zur aktuell gültigen Corona-Verordnung in Baden-Württemberg ist auf der Homepage für die Vereine hinterlegt.rei