Fussball

Wendlingen springt in die Bresche

Fußball Das Bezirkspokalfinale findet nicht wie ursprünglich geplant in Albershausen, sondern in Wendlingen statt.

Wendlingen. Kommando zurück: Der Finaltag des Fußball-Bezirks Neckar-Fils mit den Pokalendspielen der Männer (16 Uhr) und Frauen (13 Uhr) findet am Himmelfahrtstag, 30. Mai, nicht wie geplant beim TSGV Albershausen, sondern beim TSV Wendlingen im „Speck“ statt.

Was in der Vergangenheit nur eine Formalie war, geriet plötzlich zum Politikum. Die Verantwortlichen des TSGV Albershausen hatten die Veranstaltung, nachdem sie vom Bezirk den Zuschlag bekommen hatten, unverzüglich bei der Gemeinde angemeldet. Weil auf dem Rathaus niemand eine Entscheidung treffen wollte, wurde die Rückkehr von Bürgermeister Jochen Bidlingmaier aus dem Urlaub abgewartet. Der beauftragte den Verwaltungsausschuss mit dem Anliegen des TSGV.

Da am gleichen Tag rund 200 Meter vom Albershausener Waldstadion entfernt die Vatertags-Hocketse des Volkschores stattfindet, beschloss das Gremium aber, dem TSGV die Genehmigung nicht zu erteilen. Beide Veranstaltungen würden miteinander kollidieren, hieß es in der Begründung. Außer der Benutzung der Toiletten des Waldstadions, gebe es keinerlei Berührungspunkte, wie TSGV-Spielleiter Julian Sauter bekräftigt. „Mir fehlen die Worte“, sagt der Bezirksvorsitzende Rainer Veit, „das sind für mich nicht nachvollziehbare Umstände.“ Dem TSGV mache er „nullkommanull Vorwürfe“. „Aber mit Leuten, die das Ehrenamt so mit Füßen treten, möchte ich nicht unbedingt zusammenarbeiten“, wettert Veit.

Nachdem auf der Suche nach Ersatz kurzfristig alle Drähte heiß liefen, springt nun der TSV Wendlingen als Gastgeber ein. uba

Anzeige