Fussball

Wer muss wann nachsitzen?

Fußball Die Termine und die Austragungsorte der Relegationsspiele im Bezirk Neckar/Fils stehen fest.

Region. Die Fußballsaison rund um die Teck neigt sich dem Ende zu, in sechs Wochen ist die Punktehatz beendet, die betroffenen Vereine linsen bereits mit einem Auge auf die Relegationskonstellationen. Inzwischen stehen Termine und Spielorte der Entscheidungsspiele auf Bezirksebene fest (siehe unten).

Zur Erinnerung: Dieses Jahr wird die Relegation im Bezirk erstmals in zwei Halbfinalpartien und einem Endspiel ausgetragen. Bislang war die Relegation so geregelt, dass der höherklassige Verein erst am Schluss in den Wettbewerb einzugreifen brauchte und im entscheidenden Spiel auf den Qualifikanten aus der untergeordneten Liga traf - seit dieser Saison werden die Begegnungen unter allen Teilnehmern ausgelost.

Aus Sicht der Teckvereine sind mehrere Termine interessant. Am Freitag, 14. Juni, trifft der Nichtabsteiger der Bezirksliga (womöglich die SGEH) im ersten Halbfinale in Oberboihingen auf den Vizemeister der A-Staffel 1. Dort kämpfen aktuell der FV Plochingen und der TSV Harthausen um Platz eins und zwei. Der Sieger der Partie trifft im Finale am 22. Juni in Wäschenbeuren auf den Gewinner des zweiten Halbfinals zwischen den Vizemeistern der A-Staffeln 2 (Grafenberg, Unterboihingen, Neckarhausen oder Oberboihingen) und 3 (Eislingen oder Faurndau).

Am Donnerstag, 13. Juni, bekommt es der Vizemeister der Kreisliga B, Staffel 6 - entweder die TG Kirchheim oder der TSV Weilheim II - in Großbettlingen mit dem Vize der B5 (Linsenhofen oder Raidwangen) zu tun. Im Finale am 20. Juni in Schlaitdorf wartet der Sieger der Partie zwischen dem Vizemeister der B4 (Türksport Nürtingen, Oberensingen II oder Neuenhaus) und dem Nichtabsteiger der Kreisliga A2 - womöglich Unterlenningen, Nabern oder Jesingen.tb

Anzeige