Handball Landesliga

Gleiches Handicap, anderer Gegner

Handball Der Landesligist VfL Kirchheim muss morgen in Lauterstein erneut seinen halben Rückraum ersetzen.

Pokal Handball VFL (Blau Weiss) gegen Deizisau (Schwarz)92 Martin Rudolph
Pokal Handball VFL (Blau Weiss) gegen Deizisau (Schwarz)92 Martin Rudolph

Kirchheim. Zweites schweres Auswärtsspiel für Kirchheims Landesliga-Handballer: Der VfL ist an Allerheiligen zu Gast bei der zweiten Mannschaft der SG Lauterstein. Anpfiff in der Kreuzberghalle ist um 17 Uhr.

Nur fünf Tage nach dem desaströsen Auftritt in Biberach müssen die Kirchheimer erneut ohne ihre Rückraumachse mit Habermeier, Merkle und Hesener auskommen. Kapitän Roman Keller sieht darin aber auch eine Chance: „Nach dem Auftritt in Biberach bekommen wir die Gelegenheit, zu zeigen, dass wir auch ohne diese drei gewinnen können.“

Die SG Lauterstein 2 ist mit einem ausgeglichenen Punktekonto Tabellenzehnter. Mit dem Auswärtserfolg beim TV Altenstadt setzte die Württembergliga-Reserve gleich zu Saisonbeginn allerdings ein dickes Ausrufezeichen und demonstrierte damit, was an einem guten Tag möglich ist. Bereits vergangene Saison landete die SG als Aufsteiger auf einem guten siebten Platz. Zufrieden mit der bisherigen Punkteausbeute können aber auch die Kirchheimer sein, die nun schauen müssen, dass sie ihr bisheriges Prunkstück - die Abwehr - wieder auf Vordermann bringen.dp

So wollen sie spielen

VfL Kirchheim: Latzel, Pisch, Pradler, Mikolaj, Böck, Keller, Real, Rudolph, Schwarzbauer, Schenk, Hamann, Sadowski

Anzeige