Handball

Alles beim Alten gegen Neuhausen

Auch ihre neun Treffer halfen nicht: Mona Wannenwetsch.Foto: Brändli
Auch ihre neun Treffer halfen nicht: Mona Wannenwetsch.Foto: Brändli

Lenningen. Die Rechnung bleibt offen: Die Bezirksliga-Handballerinnen der SG Lenningen haben nach der 26:32-Pleite in der Hinrunde auch das Rückspiel gegen den TSV Neuhausen verloren. Durch die 19:23-Niederlage, die zweite im zweiten Spiel des neuen Jahres, bleiben die Lenningerinnen als Tabellenfünfte im Mittelfeld der Liga.

In den ersten Minuten hatte keines der Teams richtig ins Spiel gefunden. Erst in der sechsten Minute gelang den Gästen per Strafwurf der erste Treffer der Partie, die bis zur Pause torarm bleiben sollte. Mit einer 9:6-Führung für den Landesligaabsteiger aus Neuhausen ging es in die Kabinen. Nach der Pause konnte die SG zunächst auf 8:9 verkürzen (33.). Doch begünstigt durch eine umgestellte Abwehr und technische Fehler der SG bauten die Gäste den Vorsprung auf acht Tore aus. Nach einer Auszeit von Trainerin Nicole Schmid rappelten sich die Gastgeberinnen zwar zu einer Aufholjagd auf. Doch zu mehr als Ergebniskosmetik bis zum 19:23-Endstand sollte es nicht mehr reichen.tb

 

SG Lenningen: Turinsky, Susset - Bächtle, Gratz, Kazmaier, Klein (2), Maier, Ringelspacher (4), A. Schmid (1), S. Schmid, Schur, Schilling, Wahlicht (1), Wannenwetsch (9/8)

Anzeige