Handball Bezirksliga

Alles klar schon vor der Pause

Handball Der TSV Owen rennt beim 22:30 in Grabenstetten einem Neun-Tore-Rückstand zur Pause hinterher.

Grabenstetten. Das hatten sie sich anders vorgestellt: Der TSV Owen war beim 22:30 (6:15) zum Rückrundenauftakt in der Handball-Bezirksliga gegen den TSV Grabenstetten gestern weitgehend chancenlos. Die Gastgeber legten den Grundstein für den souveränen Heimerfolg mit einem Neun-Tore-Polster schon vor der Pause.

Schon vor dem Spiel gescheitert war der Plan beider Mannschaften, das WM-Finale mit deutscher Beteiligung entspannt und frisch geduscht zu verfolgen. Das Bezirksliga-Derby war deshalb extra auf 13 Uhr vorverlegt worden, allein das DHB-Team spielte nicht mit.

Grabenstetten war dann die Mannschaft, die mit der ungewohnten Spielzeit deutlich besser zurecht kam. Mit einem energischen Zwischenspurt setzte sich der TSV von 3:3 auf ein 11:3 nach 20 Minuten ab. Sebastian Kerner beendete zwar die zwölfminütige Owener Torflaute, doch die Gastgeber blieben bis zum Seitenwechsel beim 15:6 am Drücker. Fabrizio Moscas Wurf aus 14 Metern, der mit der Schlusssirene abgefälscht im Owener Gehäuse landete, war sinnbildlich für den glücklosen Auftritt der Gäste in der ersten Halbzeit.

Nach der Pause wacht Owen auf

In den zweiten Spielabschnitt starteten die Gelbhemden zunächst wie ausgewechselt. Über 10:17 verkürzten die Teckstädter Treffer um Treffer auf einen Fünf-Tore-Rückstand nach 42 gespielten Minuten. Owens Patrick Renner-Slis war per Tempogegenstoß zum 14:19 erfolgreich. Die vorübergehend aufkeimende Hoffnung auf Owener Seite wurde von den Gastgebern aus Grabenstetten allerdings schnell wieder im Keim erstickt. Vier Treffer in Folge und der alte Vorsprung war wiederhergestellt. Dennis Buck markierte das Tor zum 23:14 nach 50 Minuten. Die Partie war damit entschieden, und der Tabellensechste ließ in der restlichen Spielzeit nichts mehr anbrennen. Owens Hannes Raichle setzte mit seinem Treffer zum 22:30 den Schlusspunkt in der Partie.

Ein verdienter Erfolg für Grabenstetten, das nun nur noch einen Punkt hinter Lenningen auf Platz sechs steht, bei einem Spiel weniger. Owen muss das Spiel dagegen schnell abhaken und sich immens steigern, denn die Aufgaben werden in den kommenden Wochen noch schwerer. Schon am Samstag ist der Tabellenzweite TuS Stuttgart zu Gast in der Teckhalle.ras

Spielstenogramm

TSV Owen: M. Carrle, U. Raichle - L. Carle, Bäuchle, Kerner (4), Köbel (3), M. Raichle (3), Einselen (3), Renner-Slis (4) Häußler, Weber, Thum (1), H. Raichle (4/2)

TSV Grabenstetten: Klausmann, Brandt - Kazmaier (1), Joachim (1), Kullen (1), Boneberg (4), Buck (2), Martin (3), Mosca (6/1), Rüggen (3), Rehm (2), Kurz (1), Haase (6/2)

Anzeige