Handball Bezirksliga

Auf die Teckvereine warten hohe Hürden

Handball-Bezirksliga Owen empfängt den Tabellendritten Denkendorf. Die SG Lenningen will ihren Trend fortsetzen.

Handball
Symbolbild

Owen. Nach drei Auswärtsspielen in Folge ist der TSV Owen am Samstagabend wieder vor heimischer Kulisse gefordert. Der Tabellendritte TSV Denkendorf wird in der Teckhalle zu Gast sein. Ein weiterer harter Brocken, den die Teckstädter zu erwarten haben.

Im Gegensatz zu den Owenern sind die Denkendorf „Dolphins“ gut in die Saison gestartet und konnten sich mit einer Bilanz von 8:2 Punkten gleich zu Beginn im oberen Tabellendrittel festsetzen - erwartungsgemäß. Die Denkendorfer verfügen über eine eingespielte Mannschaft. Vor allem auf den stark besetzten Rückraum um Taxis, Janu und Riehs sollte sich die Owener Hintermannschaft einstellen. Doch auch in der Breite verfügen die „Dolphins“ über einen starken Kader. TSVD-Trainer Wagner kann immer wieder auf zahlreiche Nachwuchskräfte aus der eigenen Talentschmiede zurückgreifen. Unter der Woche lag in Owen der Fokus auf dem schnellen Abhaken des verlorenen Spiels beim Tabellenführer - um den Blick nach vorne zu richten.

Auf die Teckstädter kommen spannende Wochen zu, die mit den starken Denkendorfern eingeläutet werden. Will die Mannschaft von TSVO-Trainer Marius Dotschkal gegen den Favoriten punkten, müssen einige Bereiche verbessert werden, besonders die mangelnde Chancenverwertung.

Dennoch blickt man im Owener Lager mit Optimismus der anstehenden Aufgabe entgegen. Die Gelbhemden müssen am Wochenende jedoch das gesamte Leistungspotenzial abrufen, um die ersten Punkte der Saison einzufahren.

Inwieweit die Teckstädter ihre Hausaufgaben gemacht haben, wird sich am Samstagabend zeigen. In jedem Fall dürfte es, wie in den vergangenen Spielzeiten, hitzig zugehn.

Personell kann das Owener Trainergespann Dotschkal/Kerner fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Lukas Carle und Christoph Einselen fehlen bei der anstehenden Aufgabe. Freuen dürfen sich die Owener hingegen auf die Rückkehr von Torhüter Matthias Carrle. Spielbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Owener Teckhalle.ras

So wollen sie spielen

TSV Owen: Carrle, U. Raichle - Kerner, Bäuchle, M. Raichle, Thum, Renner-Slis, Bauer, Köbel, H. Raichle, Kirchner, Häußler, Einselen

 

Hohe Hürde für die SG

Am Sonntag um 15 Uhr ist die SG Lenningen zu Gast bei der HSG Ebersbach/Bünzwangen. Nach zuletzt drei erfolgreichen Ligaspielen in Folge, will die SG die Siegesserie auch auswärts fortführen.

Nach dem verpatzten Saisonstart ist die SG Lenningen mittlerweile wieder in der oberen Tabellenhälfte angekommen und versucht, sich weiter Stück für Stück nach oben zu schieben.

Für dieses Gelingen ist auch ein Sieg gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen Pflicht. Dabei wird dies für die Lenninger keineswegs ein einfaches Unterfangen werden. Denn der Gastgeber hat diese Saison unter anderem schon mit einem Auswärtssieg in Denkendorf aufhorchen lassen und ist mit Sicherheit topmotiviert, auch für die SG zum Stolperstein zu werden.

Auch wenn der Trend nach oben zeigt, benötigt die SG nach dem wenig überzeugenden Heimsieg vor zwei Wochen gegen den TV Altbach und dem Ausscheiden im Pokal gegen den SKV Unterensingen 2 eine klare Leistungssteigerung, um den Abstand in Richtung Tabellenspitze weiter verkürzen zu können. Dabei hat der Tälesexpress spielerisch wie auch kämpferisch noch einige Luft nach oben. So appelliert auch SG Coach Schmauk an seine Spieler, wieder mehr Willen und Leidenschaft zu zeigen, und erinnert dabei an die vergangene Saison, in der jene Tugenden meist die große Stärke der Lenninger waren. Personell kann Schmauk am Sonntag aus dem Vollen schöpfen.

Nächste Woche geht es dann für die SG knackig weiter. An Allerheiligen empfängt man den Spitzenreiter EK Bernhausen bereits zum Rückspiel und will für die 37:39-Hinspielniederlage Revanche nehmen. Am Sonntag folgt dann das zweite Heimspiel binnen vier Tagen gegen den SV Vaihingen.lb

So wollen sie spielen

SG Ober-/Unterlenningen: Lamparter, Reichle - Rieke, Schopp, Epple, M. Trenkle, T. Trenkle, M. Bächle, Pisch, Haid, Nebenführ, L. Bächle, Renz, Gökeler

Anzeige