Handball

Außer Spesen nichts gewesen

Vergeblich gestreckt: Lars Hamann (am Ball) und der VfL haben in Köngen nicht ein Spiel gewinnen können. Foto: Markus Brändli
Vergeblich gestreckt: Lars Hamann (am Ball) und der VfL haben in Köngen nicht ein Spiel gewinnen können. Foto: Markus Brändli

Handball Der VfL Kirchheim hat den Vesalius-Cup in Köngen ohne Sieg beendet. Bei der 17. Auflage des Vorbereitungsturniers in der Burgschulhalle, das coronabedingt nur in abgespeckter Form mit sechs Mannschaften stattfinden konnte, verlor der Verbandsligaaufsteiger seine beiden Vorrundenspiele gegen Klassenkamerad TV Reichenbach (13:23) und Württembergligist SKV Unterensingen (19:21) und hatte damit mit den Treppchenplätzen nichts mehr zu tun. Im Spiel um Platz fünf hatte der VfL gegen Verbandsligakonkurrent TSV Denkendorf mit 19:21 das Nachsehen. Den Turniersieg sicherte sich der TSV Deizisau mit einem 22:20-Erfolg im württembergligainternen Duell mit dem SKV Unterensingen. Dritter wurde der TV Reichenbach, der Gastgeber TSV Köngen (Verbandsliga) 21:16 schlug. tb


Anzeige