Handball Bezirksklasse

Auswärts den Start vergolden

Handball Der TSV Weilheim will bei der HSG Leinfelden-Echterdingen den ersten Auswärtssieg der Saison landen.

Weilheim. Nach zwei Heimsiegen zum Auftakt der neuen Saison bestreiten die Bezirksklassehandballer des TSV Weilheim am heutigen Samstag ihr erstes Auswärtsspiel. Bei der HSG Leinfelden-Echterdingen, nach bereits fünf Partien mit ausgeglichenem Punktekonto auf dem fünften Tabellenplatz, will der TSVW den Rundenstart vergolden. „Wir müssen die technischen Fehler weiter am Minimum halten und wie in den ersten beiden Spielen aus einer soliden Abwehr heraus schnell nach vorne spielen“, fordert Trainer Michael Rehkugler von seinen Mannen.

Anzeige

Schwer genug wird‘s: Mit der HSG Leinfelden-Echterdingen steht dem TSVW der Viertplatzierte der vergangenen Saison gegenüber. Durchschnittlich 32 geworfene und 34 Gegentore in den ersten vier Spielen deuten auf eine offensiv ausgerichtete Spielanlage des Gegners hin. Ein erstes Ausrufezeichen konnte die Mannschaft um Spielertrainer Julian Schwab mit dem 37:34 gegen Aufstiegsaspirant TSV Wolfschlugen II setzen. Die Toptorschützen Jürgen Lapp und Nils Hinterkopf bilden mit je 22 erzielten Toren eine Achse im Rückraum, die die Weilheimer auf der Rechnung haben müssen.

Personell erlitt der TSV Weilheim im letzten Spiel einen herben Rückschlag. Maximilian Müller zog sich einen Bruch des rechten Oberarms zu und wird vermutlich für den Rest der Saison mit seinem Tempospiel und seiner Torgefährlichkeit fehlen.pas

TSV Weilheim: Schmid, Latzel; Braun, B. Banzhaf, L. Banzhaf, Klein, Klett, Roth, Späth, Stark, Sigel, Seyferle, Hartmann.