Handball Bezirksliga

Beim Letzten in der Rolle des Favoriten

Handball Der TSV Owen peilt im morgigen Gastspiel bei Bezirksligaschlusslicht SV Vaihingen einen Sieg an.

Im Anflug auf den nächsten Sieg? Hannes Raichle und der TSVO.
Im Anflug auf den nächsten Sieg? Hannes Raichle und der TSVO.

Owen. Nach den jüngsten Duellen gegen Spitzenteams der Tabelle folgt für die Bezirksliga-Handballer des TSV Owen am morgigen Sonntagnachmittag das komplette Kontrastprogramm: Die Teckstädter gastieren ab 17 Uhr bei Schlusslicht SV Vaihingen. Der überraschende Punktgewinn vom vergangenen Wochenende beim Tabellenführer in Denkendorf sollte den Teckstädtern genügend Selbstvertrauen verschafft haben, um auch in Vaihingen erfolgreich zu sein. Die Partie markiert für den TSVO den Auftakt für die Duelle mit den direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

Während die Teckstädter in den vergangenen Begegnungen stets als „Underdog“ antraten, muss man in der anstehenden Partie gegen Vaihingen erstmals wieder der Rolle als Favorit gerecht werden. „Wir werden eine einhundertprozentige Leistung von allen Spielern benötigen“, weiß auch TSVO-Coach Marius Dotschkal, der personell fast aus den Vollen schöpfen. Der Ausfall von Torhüter Uwe Raichle wird durch Florian Einselen, der aus der „Zweiten“ nachrückt, kompensiert. Zudem wird Linksaußen Christoph Einselen fehlen, der durch Dennis Weber ersetzt wird.ras

 

TSV Owen: M. Carrle, Einselen - Kerner, M. Raichle, Renner-Slis, Häußler, Köbel, H. Raichle, Kirchner, L. Carle, Bauer, Weber, Bäuchle, Thum

Anzeige