Handball Bezirksliga

Briem fehlen in Bernhausen zwei Topwerfer

Handball Die HSG OLE muss den Rückrundenstart auf den Fildern heute ohne Luca Bächle und Hannes Raichle bestreiten.

HSG-Trainer Matthias Briem muss in Bernhausen heute ohne seine beiden gefährlichsten Werfer auskommen. Foto: Brändli
HSG-Trainer Matthias Briem muss in Bernhausen heute ohne seine beiden gefährlichsten Werfer auskommen. Foto: Brändli

Owen/Lenningen. Zum Rückrunden-Auftakt sind die Handballer der HSG Owen-Lenningen am Samstagabend bei EK Bernhausen zu Gast. Der Zweite der Bezirksliga beim Tabellenneunten - das klingt nach einer klaren Rollenverteilung. Doch die Bezirksliga-Tabelle liefert schon seit Jahren ein völlig verzerrtes Bild. Das Eichenkreuzteam von den Fildern hat zwei Spiele weniger absolviert als die HSG, gegenüber dem aktuellen Tabellenführer HT Uhingen/Holzhausen sind es gar drei. Überdies hatte Bernhausen in der Vorrunde mit massiven Verletzungsproblemen zu kämpfen. Mit Alber, Haag und Lutz haben die heutigen Gastgeber starke Einzelspieler in ihren Reihen, die mit 34 Toren im Schnitt die zweitbeste Offensive der Liga stellen hinter Spitzenreiter Uhingen.

Wie man Bernhausen schlagen kann, hat die Mannschaft von Matthias Briem mit einem 34:31 beim Saisonauftakt gezeigt. Damals bot die HSG eine couragierte Leistung mit viel Einsatzbereitschaft. Zum Ende der Hinrunde geriet das gewohnte Tempospiel allerdings spürbar ins Stocken, auch bedingt durch einige verletzungsbedingte Ausfälle im Kader. Auch heute werden mit Top-Torschütze Luca Bächle, der erkältet ist, und dem verletzten Hannes Raichle zwei der wichtigsten Akteure im Angriff fehlen. Ob es dennoch gelingt, die HSG-Erfolgsgeschichte fortzuschreiben, wird sich ab 19.45 Uhr in der Eduard-Spranger-Halle in Bernhausen zeigen.tb/ras

So wollen sie spielen
HSG Owen-Lenningen: D. Pisch, U. Raichle - M. Bächle, Bäuchle, Baumann, Dieterich, Kerner, Köbel, M. Pisch, M. Raichle, Renz, Rieke, Weller

Anzeige