Handball

Corona verschärft Terminkrise

Handball Nachdem das Heimspiel gegen Bremen wegen eines positiven Tests kurzfristig abgesagt werden musste, wird für Frauen-Zweitligist TG Nürtingen allmählich die Zeit für die restlichen Saisonspiele knapp. Von Uwe Bauer

Simon Halblizel und den TGN-Frauen läuft die Zeit davon. Foto: Ralf Just
Simon Halblizel und den TGN-Frauen läuft die Zeit davon. Foto: Ralf Just

Auch das noch: Anstatt auf der Zielgeraden der Saison 20/21 den vorentscheidenden Schritt in Richtung Klassenverbleib zu machen, steuern die Zweitligahandballerinen TG Nürtingen auf unsichere Wochen zu. Ohnehin schon mit vier Partien ...

mi rHtfreen,etifn lief ads retes hclopsaiNelh norCoa zum ,freOp dre SV drereW Brmnee ssmeut ma satSamg utrirehtcvrene Dnegi eridwe an.sbiere

nisd tug uadfr dun gerne atgs oimnS edr ainreTr, mti cilkB afu die geen nlaTsiktennlltolee,abo hbnaucer ncoh wzie Se,gei um cihers zu inse, und wletonl ngeeg Bnmere tmdia hDco rasuad rduew stihcn, ide tnreüiNernignn nahtte edi ehRugnnc heon dsa oarrnouivCs et.cgmah cNah red eVeglrnug im rzMä wdure se huca mi nzewtie lAnufa ntshci mit red ptreimieHa eggne ide nenniaetHa.ns

at Lu eerun rguoeVrndn der daablHnl iaBeugnlsd Fnuear B)HF( lael nSieeenpnlri mezaliw por hceWo steteegt .ednerw Am ietarFg sdnat eid plmAe hocn fau lela arnew tngva.ei Bemi zinteew tsTe ma mgt,aSas erd iaxlmma fzlwö tedunSn vor dem ieplS zu cnmahe ist, ianeslrgld hitnc hrem. nieE lS-TNeripnieG rwa topi,vsi ethta abre lirenekie t.mpemSoy am igeatFr elal teivagn isn,d hegt nam ja nthci novad sa,u asds es ma atgSmsa enine inpotseiv Bnudef Sniom lzlHiea.b

Jtus , als ied geEsisrneb dre tzniwee eireTehts da rwn,ea frhu acuh erd bnsaMhnsctafus asu remneB an der o-heorlETodlHheianlse-r .ovr ahcN npakp 700 eotlineKmr dun tewa thca teSnudn taFrh hbractneu dei sua med ndNreo rag ctihn srte rhei ntpSteohrsac asu mde sBu uz one.lh iBeen ,nreevrtte hieß .es mawielZ mu dei eHall er,nzeaspi eid httaTreGNocirlwnnVe- negutcilssh tktKoan tim dme BFH enfnhmu.aa nhOe Dkinisuoss war chslenl :alkr sDa eSpli as.u iDe die reebsti mi Nermbveo dei cahn ireesgt aenw,r geneisteb edwire rneih usB dun nchtema sich uaf edi Rütkfrhac - wreied 700 til,oeemKr ieerwd chat t.Senndu

sti asgt ntarMi aeLg,n edr otrizndeseV rde eerrBm ,talnlnbadielgaubH vlgiöl ,guaunegrfet es tgib Rg,lnee nud edi agnlieenhet rd.eenw oS sit asd nun In rertes eiiLn ehge es mu eid heutd,iGnse ,ofnehf dssa ied nileiperS elhnscl iwrdee esngdu

ide erBenrmnnei its rde stlcemmsih lFla Somni ilezaHbl itm mde neGegr tmi, nAerm baneh imr riightc ilen.egdat nDe sBu ezlathb hnien keerni nud esi aj hocn eilanm

a Wnn dsa edr laFl inse iwd,r sehtt inglaldser ni dne tSnere.n Der eng eattkeetg Tnpmliaren tmnie se tim rde GNT ni hanre tuZufkn hniehno tichn g.ut omV 8. sbi mzu 22. ai,M edm fzoielfil etlnetz gila,epSt esehnt nenBgungeeg na. lrSaipeum ibtg se lsoa ekinen .mrhe ndU eid FBH tndke thcni na niee erd oasiSn edn .22 iMa uah.sni

eJttz its ruget Rat e.teru D„as its elasl cihnt so sagt imSno ail,Hzlebl nnak mri ithcn reoseltvn,l iew dsa eztjt ehgne .lslo Selsbt newn um enei ceohW rewden

abeDi sehtt aj nhco chint ienlam ,etfs ob dei gstaeme ntafchnaMs in us.ms enDn sad rnbgseiE esd ,s-sCeTPtR dne die neeefbfrto lpiGNSTeire-n tnegesr bmei orb-etcnnohamA-rCuZsitr in reaWun rfstoo hta amcenh snalse, tesht chno sa.u leltoS ads ltmtoeekp Tmea wgurnepzasenias lnefei auhc ide arPetin ma deenmonmk tarFgie imeb LfV gebanWiiln nud ied eohcW frdua meib VTS Nrod lsaiHerer asu. Das nhoaTsiermc nand ncho dnu whol itcnh mhre zu .iaprerneer

edr ginteezj Lage knna ide FBH ine eall efdzurnei its nmiSo izlbHlae .sbtusew nnEei poplil,eastpeDg aewt in seHrirela dnu ufa dem wHiemge in ohrchKfi, sieth re mit cmshgenite tsi eid atnbiuetliTsolaen uz tasg re, ednn eid GTN smus hcon imzaewl eggen ied afeesllbn krtas GS 09 ohiKfhrc selenip - udn ied oiesdehsnnnrN eib ezwi ieNgelnedar hvrizeinboee slen.as

eiblza Hl stehi ahelsbd rnu enei iacShonuarbsb udn g.loeegeeQtrniutunn annD esein htafaMncsn ni jmdee alFl mde i.chtrS sti edi Soasni snu onsch ✀urh,cd keituseprl erd -GNaTTeirrn udn ertwat a,b aws rde Lvnabrgdiae dr.iw Er kntneö chau aimtd ,lbnee wnen se izew gesrtibAe ndu nekei anRtloeegi ebgne - nnda deüwr ied 2. ngusieBald bei ried giurAfenste in dre ndnokmmee uenRd tim mneie Tema mhre na dne raStt g.ehne

Herrenberger Kapitänin macht in Nürtingen fest

Nächster Neuzugang für Frauen-Zweitbundesligist TG Nürtingen: Nach Carolin Tuc wechselt auch Kerstin Foth vom Ligakonkurrenten SG H2Ku Herrenberg zur Turngemeinde. Die 23-Jährige unterschrieb einen Vertrag für die Saison 21/22 mit der Option, um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Kerstin Foth, die im Mai 24 Jahre alt wird, ist die aktuelle Kapitänin der Herrenbergerinnen, für die sie seit 2011 spielt, und für die TGN-Verantwortlichen die absolute Wunschspielerin. Sie zählt zu den Top-Spielerinnen der 2. Bundesliga - sowohl in der Abwehr als auch im Angriff.

Philipp Henzler, Sportlicher Leiter der Nürtingerinnen, ist überzeugt, dass sie menschlich perfekt in die Mannschaft passt. Das sei bereits in zwei Probetrainings erkennbar gewesen. „Kerstin ist ein absoluter Vereinsmensch und eine Bereicherung für die TGN“, sagt Henzler. uba