Handball Bezirksliga

Das Derby im WM-Vorprogramm

Dort weitermachen, wo man aufgehört hat - so dürfte morgen das Motto bei Owens Handballern lauten.Foto: Markus Brändli
Dort weitermachen, wo man aufgehört hat - so dürfte morgen das Motto bei Owens Handballern lauten.Foto: Markus Brändli

Owen. Am Sonntag startet Handball-Bezirksligist TSV Owen zu ungewohnter Zeit um 13 Uhr in die Rückrunde. Die Partie beim Tabellensechsten TSV Grabenstetten ist eines der Spiele, die wegen des WM-Finales vorverlegt wurden. Für beide Gegner ist es der Neustart nach einer durchwachsenen Hinrunde. Der Landesliga-Absteiger aus Grabenstetten hält immerhin Anschluss an das obere Tabellendrittel. Auch dank der beiden Ex-Owener Sebastian Martin und Fabrizio Mosca, zwei der wichtigsten Stützen im Team.

Auf Seite der Owener wartet man gespannt darauf, ob die gute Form in der Vorweihnachtszeit anhält. Die letzten Auftritte im alten Jahr mit vier Spielen ohne Niederlage glichen einer Aufholjagd. Inzwischen steht der TSV mit neun Punkten auf Platz acht und hat seine Lage im Abstiegskampf deutlich verbessert. Beim Versuch, das 27:32 im Hinspiel auszubügeln, fehlen Owens Trainer Marius Dotschkal neben Matthias Köbel mit Riccardo Bauer und Lars Kirchner auch beide etatmäßige Kreisläufer.ras

So wollen sie spielen

TSV Owen: U. Raichle, Carrle - Kerner, M. Raichle, Renner-Slis, H. Raichle, Bäuchle, Thum, Häußler, Carle, Einselen, Weber, Bem, Ruß

Anzeige