Handball

Der Anschluss ans Mittelfeld ist hergestellt

Handball Mit einem 32:20-Heimsieg über Reichenbach beenden die VfL-Frauen die Vorrunde der Bezirksliga.

Abklatschen: Die VfL-Frauen haben das letzte Spiel des Jahres gewonnen. Foto: Markus Brändli
Abklatschen: Die VfL-Frauen haben das letzte Spiel des Jahres gewonnen. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Mit einem Erfolgserlebnis haben sich die Bezirksliga-Handballerinnen des VfL Kirchheim in die Weihnachtspause verabschiedet. Im letzten Pflichtspiel des Jahres gewann der Aufsteiger zu Hause mit 32:20 gegen TV Reichenbach II und hat damit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt: Auf den sechsplatzierten Lokalrivalen aus Weilheim fehlen dem Tabellenvorletzten nur noch zwei Punkte.

Nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche gegen Wernau ging es für den VfL um Wiedergutmachung. Doch den besseren Start hatten die Gäste. Die Abwehr der Teckstädterinnen war noch nicht auf der Höhe, und im Angriff tat man sich schwer gegen die kompakte 6:0-Deckung der Gäste. Kaum zufällig führten diese nach 15 Minuten mit 8:5, ehe ein Ruck durch die Kirchheimer Mannschaft ging. Die Abwehr stellte sich immer besser auf den Gegner ein, und auch der Angriff fand die richtigen Mittel. So drehten die Kirchheimerinnen das Spiel mit einem 5:0-Lauf und bauten den Vorsprung zur Pause auf 15:10 aus.

Im zweiten Durchgang spielten die VfL-Frauen konzentriert weiter. Eine sichere Abwehr machte es den Reichenbachern schwer, zu Chancen und Toren zu kommen. Im Angriff fand der VfL immer wieder Lücken. So konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden, ehe ein überraschend deutlicher, aber verdienter 32:20- Heimsieg stand.

Ihren nächsten Auftritt absolvieren die Kirchheimer Frauen am Sonntag, 12. Januar, wenn es zum Tabellenvierten TSV Neuhausen geht. mam

 

VfL Kirchheim: Lohrmann, Hirsch, Jaensch (9), Dannenmann (8), Schäufele (2), Pegios (3), Schnabel, Kornmann, Camuti (2), Schilling (6/3), Kimmel, Eren (2), Malter

Anzeige