Handball

Der perfekte Jahresausklang

Handball Nachdem sie die Vorrunde der Bezirksliga als Tabellenführer beendet haben, kann die HSG Owen-Lenningen nach ihrem Drittrundensieg auch im Bezirkspokal überwintern.

In dieser Saison bislang keine Seltenheit: Die HSG-Siegerfaust. Foto: Markus Brändli
In dieser Saison bislang keine Seltenheit: Die HSG-Siegerfaust. Foto: Markus Brändli

Die Handballer der HSG Owen-Lenningen stehen im Viertelfinale des Bezirkspokals. Im bezirksligainternen Drittrundenmatch gegen tus Stuttgart gewann die HSG mit 31:25 (18:13) und revanchierte sich damit für die Ligapleite vor zwei Wochen.

Dabei waren die Vorzeichen alles andere als gut. Neben sechs verhinderten oder verletzten Stammkräften musste das Teck-Team ohne den privat unabkömmlichen Trainer Matthias Briem auskommen. Doch die neu zusammengestellte Mannschaft war von Beginn an auf Touren. Nachdem die Stuttgarter zunächst hatten vorlegen können, erspielten sich die „Täles-Handballer“ in Folge ein Übergewicht. Zum Leidwesen des Interims-Trainergespanns Bauer/ Schmid fiel der mit drei Treffern gut aufgelegte Hannes Raichle nach einem unglücklichen Zusammenprall beim Stand von 7:4 aus.

Doch die HSG ließ sich davon nicht beirren, sondern hielt das Tempo weiter hoch. Nachdem Tobias Bäuchle seine Farben mit 10:4 in Führung gebracht hatte, sahen sich die Hausherren zu einer Auszeit gezwungen. Obwohl die Gastgeber den Rückstand Mitte der ersten Spielhälfte zwischenzeitlich verkürzt hatten, gehörte die Schlussphase wieder den Gästen aus dem Lenninger Tal. Der achtfache Torschütze Luca Bächle war kurz vor dem Seitenwechsel per Siebenmeter zum 18:13-Halbzeitstand zur Stelle.

Auch in den zweiten Durchgang startete die „Tälessieben“ mit viel Elan. Dank einer starken Abwehrarbeit hielt die HSG den Gegner weiter auf Distanz. Über das 22:16 durch Sebastian Kerner (39.) bis zum 26:21 durch Noah Weller (48..) verteidigten die Gäste ihre Führung bis zur Schluss- phase. Hier konnte das Teck-Team noch weitere Kraftreserven mobilisieren. Florian Dieterich erhöhte mit einem lupenreinen Dreierpack innerhalb von 60 Sekunden auf 30:22 und sorgte damit fünf Minuten vor Spielende für die Vorentscheidung.

Nächster Halt: Bernhausen

Durch den 31:25-Erfolg beenden die Handballer aus Owen und Lenningen das Sportjahr mit einem weiteren Erfolg. Neben der Tabellenführung in der Liga kann die Mannschaft auch im Bezirkspokal überwintern. Über die Feiertage gilt es im Lenninger Tal nun, Kraft zu tanken und sich optimal auf den Rückrundenstart in der Bezirksliga am 11. Januar in Bernhausen vorzubereiten. ras

So spielten sie
HSG Owen-Lenningen: U. Raichle, Reichle - Bäuchle (4), Kerner (1), Rieke (4), Gökeler, Köbel (3), Epple, Lubkowitz (2), Bächle (8/2), Graner (1), Weller (2), Dieterich (3), H. Raichle (3)

Weilheim und VfL II bereits ausgeschieden

Die dritte Runde des Bezirkspokals wird seit Ende November ausgetragen. Von den Teckvereinen sind bereits der TSV Weilheim (24:31 gegen EK Bernhausen) und der VfL Kirchheim II (19:37 gegen HT Uhingen/Holzhausen) ausgeschieden. Die gestrige Partie der VfL-Ersten in Urach war bei Druckbeginn noch nicht beendet. tb

Anzeige