Handball Bezirksliga

Der „Tälesexpress“ rollt bergauf

Handball Bezirksligist SG Lenningen geht als klarer Favorit ins Gastspiel beim TV Altbach.

Kampfgeist ist gefragt: Die Lenninger um Marc Pisch (blaues Trikot) schielen weiterhin auf den Relegationsplatz.Foto: Markus Brä
Kampfgeist ist gefragt: Die Lenninger um Marc Pisch (blaues Trikot) schielen weiterhin auf den Relegationsplatz.Foto: Markus Brändli

Altbach. Die Zielsetzung der Bezirksliga-Handballer der SG Lenningen ist klar: Wenn sich die Mannschaft um Trainer Peter Schmauk im oberen Tabellendrittel festsetzen will, ist ein Sieg im Gastspiel beim TV Altbach am heutigen Samstagabend (20 Uhr) Pflicht.

Anzeige

Gut eine Halbzeit lang sah es am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den TB Neuffen so aus, als hätte die deutliche Niederlage gegen Denkendorf und der damit verbundene Rückschlag im Kampf um den Aufstieg Spuren hinterlassen. Dann aber nahm der „Täles­express“ Fahrt auf und gewann am Ende souverän mit 33:25.

Gegen den Tabellenvorletzten aus Altbach will die Schmauk-Sieben an die zweite Halbzeit gegen Neuffen anknüpfen. „Wir wollen diese Leistung, anders als vergangene Woche, über die komplette Spieldauer abrufen“, lautet das Ziel von Lenningens Spielmacher Marc Pisch. Auf die leichte Schulter sollte die SG den TV Altbach aber keinesfalls nehmen, denn die „Antilopes“ sind mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartet und haben dadurch nicht nur die rote Laterne an den SV Vaihingen abgegeben, sondern auch reichlich Selbstvertrauen im Abstiegskampf getankt.

Im Hinspiel taten sich die Blauhemden um Kapitän Robin Renz vor allem in der ersten Halbzeit schwer. Erst gegen Ende der Partie wurden die Kräfteverhältnisse deutlicher, sodass sich die Lenninger mit 28:24 durchsetzen konnten.

Unter der Woche hat Trainer Peter Schmauk den Schwerpunkt auf das Angriffsspiel gelegt. Mit Kreuzbewegungen soll das Lenninger Spiel wieder mehr in die Tiefe gehen, um so torgefährlicher agieren zu können. Wichtig wäre es allemal: Mit einem Sieg würden die Lenninger die Chancen auf den zweiten Rang - und somit auf den Relegationsplatz - wahren.

Personell hofft SGL-Coach Schmauk trotz einiger krankheitsbedingten Ausfälle im Training aus dem Vollen schöpfen können.

Im Anschluss an die Auswärtspartie in Altbach stehen für die SG zwei Heimspiele in Folge an, in denen man jeweils aus der Hinrunde einiges gutzumachen hat. Zuerst empfangen die Lenninger die Reserve des SKV Unterensingen. Eine Woche später folgt die HSG Ebersbach/Bünzwangen. lb

So wollen sie spielen

SG Lenningen: Reichle, Lamparter - Rieke, Schopp, M. Trenkle, T. Trenkle, Baumann, M. Bächle, Pisch, Haid, Nebenführ, L. Bächle, Gökeler, Renz