Handball Bezirksliga

Der Underdog will zubeißen

Handball-Bezirksliga Der TSV Owen erwartet zum Saisonauftakt Lokalrivale Grabenstetten.

Der Anlauf beginnt: Sebastian Kerner und die Owener starten heute in die neue Saison.
Der Anlauf beginnt: Sebastian Kerner und die Owener starten heute in die neue Saison.

Lenningen/Owen. Einen zuschauerträchtigeren Auftakt hätte sich Handball-Bezirksligist TSV Owen für das erste Heimspiel der Saison kaum wünschen können. Der TSVO, zum offiziellen Saisonstart vergangenes Wochenende spielfrei, bekommt es am heutigen Samstag ab 20 Uhr in der Teckhalle mit dem TSV Grabenstetten zu tun. Sage und schreibe sieben Spielzeiten sind vergangenen, seit die beiden Mannschaften zum letzten Mal auf Ligaebene die Klingen kreuzten.

Die Grabenstettener haben nach dem Abstieg aus der Landesliga den Großteil ihrer Mannschaft halten können. Das Team um die beiden Ex-Owener Sebastian Martin und Fabrizio Mosca gilt als einer der Titelfavoriten, zumal die „Höllablitz“ ihren Kader mit ambitionierten Spielern wie Tobias Haase verstärkt haben.

Die Rolle als Underdog soll nach dem Geschmack von Owens Neu-Trainer Marius Dotschkal jedoch nicht von Nachteil sein. Der TSVO kann ohne Druck in die Partie gehen, will dem Favoriten aber möglichst ein Bein stellen. „Wir müssen den Kampf von Beginn an annehmen“, weiß Dotschkal.

Personell können die Teckstädter nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich auf Christoph Einselen (berufsbedingt) muss dass Trainergespann Dotschkal/Kerner verzichten. Hinter dem Einsatz von Matthias Köbel steht verletzungsbedingt noch ein Fragezeichen.

Lenninger stehen unter Druck

Für Lokalrivale SG Lenningen steht nach der Auftaktniederlage in Bernhausen die Saisonheimpremiere an. Zu Gast in der Lenninger Sporthalle ist am morgigen Sonntag ab 17 Uhr der TSV Denkendorf. Pikant: Gegen das Team von Trainer Ralf Wagner kassierten die Lenninger in der vergangenen Saison die einzige Heimniederlage.

Die Denkendorfer sind, anders als die SG, erfolgreich in die Saison gestartet. Vor zwei Wochen gab‘s einen Auswärtserfolg beim TB Neuffen. Der TSV verfügt über eine spielstarke Mannschaft, die diese Saison ebenfalls Ambitionen auf eine Platzierung im vorderen Tabellendrittel hat - die Zuschauer dürfen sich also auf ein Spiel auf Augenhöhe einstellen.

Bei der SG werden am Sonntag Christoph Reichle, der gegen Bernhausen noch kurzfristig durch Raphael Bezold ersetzt werden konnte, und Timo Haid in den Kader zurückkehren. Verzichten müssen die Lenninger auf Rückraum-Shooter Philipp Nebenführ.

Nach dem Spiel am Sonntag erwartet die SG eine „Englische Woche“. Am Mittwoch, 3. Oktober, steht das Auswärtsspiel beim SKV Unterensingen II an. Drei Tage später gastieren die Lenninger in Neuffen.lb/ras

So wollen sie spielen

SG Lenningen: Lamparter, Reichle - Rieke, M. Trenkle, T. Trenkle, Epple, M. Bächle, Pisch, Haid, L. Bächle, Renz, Gökeler

TSV Owen: M. Carrle, U. Raichle, Stoll - Kerner, M. Raichle, Renner-Slis, Bäuchle, Thum, H. Raichle, Köbel (?), Kirchner, Bauer, Häußler, L. Carrle

Anzeige