Handball Bezirksliga

Die Gelben belohnen sich für ihre Entschlossenheit

Handball-Bezirksliga Der TSV Owen klettert nach einem verdienten Punkt in Unterensingen auf Platz acht.

Tobias Bäuchle zeigte Nervenstärke beim entscheidenden Strafwurf für die Owener zehn Sekunden vor Schluss.Foto: Carsten Riedl
Tobias Bäuchle zeigte Nervenstärke beim entscheidenden Strafwurf für die Owener zehn Sekunden vor Schluss.Foto: Carsten Riedl

Unterensingen. Handball-Bezirksligist TSV Owen hat sich mit einem 30:30 beim SKV Unterensingen 2 einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf am Sonntag hart erkämpft. Die Teckstädter lagen dabei lange zurück, sicherten sich dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende jedoch ein verdientes Unentschieden. Durch den Punktgewinn verbessert sich der TSV in der Tabelle auf den achten Platz.

Die Erwartungshaltung bei Owens Trainer Marius Dotschkal war vor der Partie eindeutig: „Egal wie, es müssen Punkte her.“ Doch Gegner Unterensingen zeigte sich von Beginn wenig beeindruckt von der deutlichen Hinspielniederlage vor zwei Wochen in Owen. Nach sechs Minuten führten die Gastgeber mit 7:3. Danach kam Owen besser ins Spiel, schaltete schneller um und hatte mit Hannes Raichle, der sechs Treffer in Folge erzielte, den richtigen Mann für die Aufholjagd. Den Gegner völlig in den Griff bekamen die Gäste aber weiterhin nicht. Vor allem SKV-Toptorschütze Luis Stäbler macht den Gelben trotz Sonderbewachung zu schaffen. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Owens Matthias Köbel von Linksaußen der Treffer zum 16:18-Halbzeitstand in einem aus Owener Sicht durchwachsenen ersten Durchgang.

Nach der Pause erwischte der SKV den Gegner erneut kalt. Die Gastgeber erhöhten auf 22:17 und standen nun auch defensiv besser. Ab Mitte der zweiten Hälfte sorgte auch Owen wieder für deutlich mehr Torgefahr. Der Rückstand schmolz. Tobias Bäuchle gelang in der 50. Minute der verdiente Ausgleich zum 25:25. Das war allerdings noch nicht der Schlusspunkt. Die Gastgeber bewiesen Moral und erkämpften sich erneut eine Drei-Tore-Führung. Doch in einem Spiel, das gegen Ende härter wurde, schlug Owen noch mal zurück. Zehn Sekunden vor dem Ende verwandelte Tobias Bäuchle den entscheidenden Strafwurf zum 30:30 eiskalt.

Mit fünf von sechs möglichen Punkten aus den letzten drei Spielen hat Owen Selbstvertrauen getankt vor dem letzten Spiel des Jahres. Am kommenden Samstag ist der Überraschungs-Dritte HSG Ebersbach/Bünzwangen in der Teckhalle zu Gast.ras

Spielstenogramm

TSV Owen: M. Carrle, U. Raichle - Bäuchle (6/2), L. Carle, Kerner (1), Köbel(3), M. Raichle (5/2), Einselen, Renner-Slis (6), Häußler (1), Kirchner, Bauer, H. Raichle (8/1)

Anzeige