Handball Bezirksliga

Die HSG stürmt das Ermstal

Handball Der Bezirksliga­spitzenreiter aus Owen und Lenningen gewinnt das Topspiel beim drittplatzierten TSV Urach 38:30.

Urach. Die Handballer der HSG Owen-Lenningen haben sich im Spitzenspiel gegen Verfolger TSV Urach mit 38:30 (20:11) durchgesetzt und behaupten damit die Tabellenführung in der Bezirksliga.

Die mitgereisten Anhänger der HSG hatten zu Beginn der Partie noch den Führungstreffer durch Urachs Spielertrainer Marco Melo beobachten müssen - diese Führung sollte allerdings die Einzige für die Gastgeber bleiben. Fortan bestimmte die Mannschaft von HSG-Trainer Matthias Briem das Tempo. Max Bächle sorgte zunächst für den Ausgleich, ehe Kapitän Robin Renz das 2:1 erzielte. Dem Torerfolg durch Moritz Raichle zum 9:5 aus HSG-Sicht, folgte kurze Zeit später die erste Fünf-Tore-Führung für das Teck-Team. Florian Dieterich erzielte aus der schnellen Mitte heraus das 10:5 nach 16 Minuten.

Urachs Spielertrainer Marco Melo hatte genug gesehen und bat seine Schützlinge in einer ersten Auszeit zum Gespräch. Die kurze Unterbrechung zeigte auf Seiten der Hausherren allerdings nur kurz Wirkung. Nachdem Urachs Lukas Bader auf 12:8 verkürzen konnte (19.) schalteten die Gäste wieder einen Gang hoch. Bächle, Baumann und Raichle erhöhten mit drei schnellen Treffern zwischenzeitlich auf 15:8 für die HSG. Matthias Köbel war eine Minute vor dem Seitenwechsel zunächst zum 19:11 zur Stelle, ehe Tobias Baumann im Gegenzug den Urachern geistesgegenwärtig den Ball klaute und mit dem Halbzeitpfiff auf 20:11 erhöhte.

Munteres Scheibenschießen

Mit viel Schwung starteten die OLE-Handballer auch in die zweite Spielhälfte. Der zehnfache Torschütze Luca Bächle besorgte kurz nach Wiederanpfiff die erste Zehn-Tore-Führung zum 22:12. Der Angriffsmotor der „Täles-Handballer“ lief weiter rund, während die Uracher nun auch vermehrt Durchkommen durch den HSG-Abwehrverbund fanden. So entwickelte sich im zweiten Durchgang ein munteres und torreiches Spiel. Hannes Raichle war mit seinem fünften Treffer zum 29:18 zur Stelle, ehe Luca Bächle per Siebenmeter den 30. HSG-Treffer zum 30:19 markierte.

Die Spannung im Spitzenspiel war bereits früh verflogen, denn die Mannschaft von HSG-Trainer Matthias Briem hatte auch im zweiten Durchgang das Spiel fest im Griff ohne die Dominanz aus der ersten Halbzeit auszustrahlen. Die Begegnung blieb allerdings auch in der Schlussviertelstunde torreich. Der letzte Treffer blieb Urachs 13-fachem Torschützen Marco Melo zum 38:30-Endstand vorbehalten - der Schlusspunkt einer torreichen Begegnung zwischen den beiden Spitzenmannschaften. ras

Spielstenogramm

HSG Owen-Lenningen: D. Pisch, U. Raichle (1) - Bäuchle (1), Kerner (3), Renz (4), M. Raichle (3), Köbel (1), Baumann (6), L. Bächle (10/3), M. Bächle (3), Weller, Dieterich (2), H. Raichle (5)

TSV Urach: A. Müller, Bauknecht ‒ Lee, Fischer (1), Bader (1), Völler (3), Melo (13/7), Templin (3), Wähler, Stephan (2), Schmidt, B. Müller (3), Kovacevic (4), M. Müller

Anzeige