Handball Bezirksliga

Die Rollen sind klar verteilt

Handball Bezirksligaprimus HSG OLE erwartet heute Tabellenschlusslicht Neckartenzlingen in der Lenninger Sporthalle.

Luca Bächle fehlt der HSG heute erneut. Foto: Markus Brändli
Luca Bächle fehlt der HSG heute erneut. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Die Bezirksligahandballer der HSG Owen-Lenningen empfangen am heutigen Samstag ab 20 Uhr den TSV Neckartenzlingen in der Lenninger Sporthalle. Beim ersten Heimauftritt im neuen Jahr möchten die „Täles-Handballer“ ihrer Favoritenrolle gerecht werden und mit einem Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht nachlegen.

Die Vorzeichen könnten dabei unterschiedlicher kaum sein. Während die HSG nach dem erfolgreichen Hinrundenauftakt vergangenes Wochenende in Bernhausen die Tabellenspitze zurückerobern konnte, verharren die „Neckargänse“ auch im neuen Jahr am Tabellenende. Zuletzt musste die Mannschaft von TSV-Trainer Daniel Staneker eine knappe Heimniederlage gegen den TB Neuffen hinnehmen. Die Rollen vor dem heutigen Duell sind also klar verteilt: Die „Tälessieben“ geht als klarer Favorit ins Spiel.

Auf die leichte Schulter sollte die HSG die Begegnung aber trotzdem nicht nehmen. Mit Hagenlocher und Greinert haben die Neckartenzlinger starke Einzelspieler in ihren Reihen. Beim souveränen 30:21-Auswärtserfolg in der Hinrunde haben die Täles-Handballer bereits gezeigt, wie es gegen den TSV gehen kann. Der „Tälessieben“ muss es gelingen, an die Leistung aus der Vorwoche anzuknüpfen. Vor allem in Sachen Defensivarbeit sollte das Bernhausen-Spiel als Maßstab für die Schützlinge von HSG-Coach Matthias Briem dienen.

Personell muss die Spielgemeinschaft aus Owen und Lenningen wie bereits gegen Bernhausen auf Luca Bächle und Philipp Eisele verzichten. ras

HSG Owen-Lenningen: D. Pisch, U. Raichle - Bäuchle, M. Bächle, Baumann, Dieterich, Epple, Kerner, Köbel, M. Pisch, H. Raichle, M. Raichle, Renz, Rieke, Weller

Anzeige