Handball Bezirksliga

Die Tormaschine macht Station in Lenningen

Handball Im ersten Saisonspiel der Bezirksliga erwartet die HSG OLE den Aufstiegsfavoriten EK Bernhausen.

Dagegenhalten: Florian Dieterich (links) und die HSG Owen-Lenningen bekommen es mit einem Topteam zu tun. Foto: Genio Silviani
Dagegenhalten: Florian Dieterich (links) und die HSG Owen-Lenningen bekommen es mit einem Topteam zu tun. Foto: Genio Silviani

Lenningen. Zum Auftakt gleich ein Schwergewicht: Die Handballer der HSG Owen-Lenningen empfangen zum Saisonstart der Bezirksliga am heutigen Samstagabend ab 20 Uhr die Mannschaft von EK Bernhausen in der Lenninger Sporthalle. Nach der gelungenen Generalprobe vergangenes Wochenende im HVW-Pokal, als die HSG überraschend Landesligist Bargau/Bettringen ausschaltete, ist die Truppe um Trainer Matthias Briem heiß auf die ersten Punkte in der Liga.

Im Vorbeigehen gibt‘s die allerdings nicht: Gegner Bernhausen hat den Formtest im HVW-Pokal vor zwei Wochen ebenfalls bravourös gemeistert und mit dem Württembergligisten RW Laup­heim einen um zwei Ligen höher spielenden Kontrahenten geschlagen. Beim 36:34-Erfolg bewies die Mannschaft von EK-Trainer Martin Alber eine beeindruckende Frühform. Nachdem seine Schützlinge in den vergangenen beiden Spielzeiten stets im Aufstiegsrennen mitgemischt hatten, peilt das Eichenkreuzteam im dritten Anlauf den Aufstieg an.

Die Defensive funktioniert schon

Mit 34,8 Treffern im Schnitt stellte Bernhausen in der vergangenen Saison den stärksten Angriff der Liga - die Defensive der HSG kann sich definitiv auf einen harten Arbeitstag einstellen. In der Pokalpartie am vergangenen Wochenende war die Abwehr bereits sattelfest. Lediglich 26 Gegentore ließ die Hintermannschaft vor Torhüter David Pisch zu. Inwieweit sich die Abläufe in der Offensive bereits eingespielt haben, wird sich zeigen. Obwohl gegen Bargau/Bettringen bereits vieles zusammenpasste, wird sich das Team der HSG kontinuierlich finden und weiterentwickeln müssen.

Personell kann Trainer Briem nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich für Youngster Noah Weller, der in den vergangenen Wochen an einer Verletzung laborierte, und Simon Epple, der von einem mehrwöchigen Auslandsaufenthalt zurückgekehrt ist, kommt die Partie wohl noch zu früh.ras

So wollen sie spielen

HSG Owen-Lenningen: D. Pisch, U. Raichle - L. Bächle, M. Bächle, Bäuchle, Baumann, Dieterich, Eisele, Kerner, Köbel, M. Pisch, H. Raichle, M. Raichle, Renz, Rieke, Weller (?)

Anzeige