Handball

Eine starke Halbzeit reicht

Handball Die HSG Owen-Lenningen bleibt nach Sieg in Wernau Erster der Frauen-Bezirksliga.

Marlene Bächtle (hier im Spiel gegen Kirchheim) und die HSG-Frauen haben sich in Wernau durchgesetzt. Foto: Markus Brändli
Marlene Bächtle (hier im Spiel gegen Kirchheim) und die HSG-Frauen haben sich in Wernau durchgesetzt. Foto: Markus Brändli

Wernau. Die Handballerinnen der HSG Owen-Lenningen haben die Tabellenführung der Bezirksliga verteidigt. Nach einem mäßigen Spiel gewann die Mannschaft von Trainer Markus Weisl dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 29:20 beim HC Wernau und grüßen damit weiter ungeschlagen von Platz eins. Ers­ter Verfolger ist der TSV Wolfschlugen.

Vom Start weg entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem jeweils eine Mannschaft vorlegte und die andere nachzog. Während sich die Treffer der HSG auf die gesamte Mannschaft verteilten, war das Wernauer Spiel fast ausschließlich auf Linkshänderin Stephanie Petz ausgelegt. Obwohl dies im Vorfeld bekannt war, fanden die Gäste in der Abwehr kein probates Gegenmittel. Zu defensiv agierten die Teckdamen, sodass Petz aus dem Rückraum ein ums andere Mal zum Erfolg kam. Von den elf Wernauer Toren zur Halbzeit gingen allein neun auf das Konto von Petz. Beim Stand von 13:11 für die HSG ging es in die Kabinen.

Nach der Pause interpretierten die OLE-Mädels ihre 6:0-Abwehr offensiver. Das Zusammenspiel von Mittelblock und Torhüterin funktionierte daher deutlich besser. Durch einen Drei-Tore-Lauf mit Treffern von Kazmaier, Maier und Weber nach knapp 40 gespielten Minuten lag die HSG Owen-Lenningen erstmals mit vier Toren in Front. Zehn Minuten vor Schluss starteten die Gäste ihren Endspurt. Einfache Kontertore sowie mehrere Rückraumtreffer von Sandra Ebner schraubten das Ergebnis auf 29:20.

Am kommenden Wochenende sind die HSG-Damen spielfrei, bevor es in zwei Wochen daheim gegen die Württembergliga-Reserve des TV Reichenbach geht. jr

Spielstenogramm
HC Wernau: Frank, Weber - Lohner, Tasa, S. Lang (1), Fritton (1), L. Lang, Becker (1), Petz (12/4), Schönfelder (2), F. Adam, C. Adam (3)
HSG OLE: Kullen, Reichle - Bächtle (3), Schur, Ebner (4), Kazmaier (2), Weber (4), Oelsner (1), Tegethoff, Klein (1), Wannenwetsch (3), Ringelspacher (5), Maier (1), Schmid (5/4)

Anzeige